Die „Kleine Allgäuer Seentour“: Herrlicher Landschaftsgenuss auf dem Fahrrad

Erleben Sie die herrliche Allgäuer Voralpenlandschaft bei einer ausgedehnten Fahrradtour, die an saftig-grünen Wiesen und vielen malerischen Gewässern vorbeiführt. Die hier vorgestellte ca. 38 Kilometer lange „Kleine Allgäuer Seentour“ verspricht einen rundum gelungenen Urlaubsausflug auf dem Rad, der sich an warmen Tagen natürlich auch wunderbar mit Badespaß in einem der Seen entlang der Strecke verbinden lässt.

Bei schönem Wetter durch die traumhafte Allgäuer Voralpenlandschaft rund um Füssen zu radeln, ist Urlaubsvergnügen pur! Eine tolle Tour mit jeder Menge Landschaftsgenuss ist die hier präsentierte „Kleine Allgäuer Seentour“, die Sie wunderbar im zu Füssen gehörenden idyllischen Bad Faulenbach beginnen können. Unterwegs kommen Sie an vielen malerischen Seen, reizvollen Aussichtspunkten und mehreren Einkehrmöglichkeiten vorbei. Ein guter Startpunkt für die ca. 38 Kilometer lange Radrunde, für die etwa drei Stunden Fahrzeit einzuplanen sind, ist der Parkplatz bei der Minigolfanlage in Bad Faulenbach. Vergessen Sie an warmen Tagen keinesfalls die Badesachen, um sich zwischendurch eine herrliche Abkühlung zu gönnen.

Sie starten die Tour im Faulenbacher Tal, einem landschaftlichen Kleinod mit hübschen Berghangwäldern, farbenprächtigen Blumenwiesen und gleich mehreren Seen, die sich wie Perlen an einer Schnur aneinanderreihen. Hier fahren Sie an Mitter- und Obersee vorbei, deren Naturbäder im Sommer schöne Ausflugsziele sind, in Richtung Alatsee, der als Schauplatz in einem Allgäu-Krimi überregionale Bekanntheit erlangt hat. An diesem hübschen Gebirgssee vorbei radeln Sie hinunter zum Weißensee, der den Mittelpunkt des gleichnamigen ländlich geprägten Füssener Ortsteils darstellt. Am Ufer des Gewässers entlang geht es weiter in den Ortsteil See, wo Sie der Beschilderung folgen, um über die verträumten Weiler Urbenthal, Hafenegg, Hopferried und Wiedemen nach Lehern zu gelangen. Hier können Sie die Sennerei Lehern besichtigen, bei einer Führung alles Wissenswerte über die Käseproduktion erfahren und natürlich auch frischen Käse bei einer Brotzeit genießen.

In der Folge geht es vorbei an grünen Wiesen weiter in Richtung Hopfensee, den Sie über das Örtchen Reinertshof erreichen. Der Hopfensee gehört zum gleichnamigen Ort Hopfen am See, der über eine herrliche Uferpromenade verfügt und wegen seines südländischen Flairs auch Riviera des Allgäus genannt wird. An der Uferstraße angekommen, radeln Sie ein Stückchen nach links, bevor Sie rechts in Richtung Rohrweiher/Hopferwald abbiegen. Sie gelangen zu einem Parkplatz, den Sie passieren, um dann erneut rechts zum Pestfriedhof Hopfen abzubiegen. Durch schattigen Wald fahren Sie weiter zum Faulensee, an dessen Ufer eine Hütte zur Einkehr einlädt, bis nach Rieden. Hier geht es runter zum Forggensee, dem größten Allgäuer See, der ein überaus beliebtes Freizeitziel in der Region ist. Im Sommer verkehren mehrmals täglich zwei Fahrgastschiffe auf dem Stausee, die zu kleinen und großen Rundfahrten einladen und auch Fahrräder transportieren. Sie haben also die Möglichkeit, die Radrunde auch noch mit einer Schiffsrundfahrt zu verbinden, die ganz besondere Urlaubseindrücke bereithält.

Sie folgen dem Forggensee-Rundweg und fahren nun immer am Ufer entlang in Richtung Schwangau/Füssen. Herrliche Ausblicke über das Wasser auf die prächtigen Allgäuer Berge machen auch den letzten Teil der Runde zu einem vollen Vergnügen. Unterwegs kommen Sie noch an schönen Liegewiesen und Bademöglichkeiten vorbei, bevor Sie dann langsam wieder in Füssen eintrudeln. Wer das Allgäuer Voralpenland bei einer Radtour so richtig auskosten möchte, sollte die „Kleine Allgäuer Seentour“ wirklich nicht verpassen.

<< E-Bike-Tour auf den reizvollen Falkenstein | Der kleine GEOgrenzGÄNGER >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2018, www.hotelfantasia.de