Straußberg

Der Bike & Hike Ausflug auf den Hohen Straußberg

Der in den Ammergauer Alpen bei Schwangau gelegene 1933 Meter hohe Hohe Straußberg ist ein tolles Ziel für eine Bike & Hike Tour. Von Füssen aus geht es dabei zunächst mit dem Mountainbike zum Berggasthaus Bleckenau und von dort zu Fuß weiter zum Gipfel. Die Tour gilt als anspruchsvoll, bietet dafür aber auch herrliche Landschaftsimpressionen und einen unvergesslichen Gipfelblick.

Für sportlich ambitionierte Füssen-Urlauber und Abenteurer ist der touristisch wenig frequentierte Hohe Straußberg in den Ammergauer Alpen ein überaus reizvolles Ziel. Es bietet sich an, diesen Berg im Rahmen einer Bike und Hike Tour, also einer Mischung aus Mountainbikefahrt und Bergwanderung, zu erklimmen. Wer möchte, kann sich aber auch an den Wochenenden bequem vom Bus zum Berggasthaus Bleckenau bringen lassen und von dort weiter zum Gipfel wandern. Ein bisschen Weggespür sowie Kondition und Trittsicherheit sind für den Bergausflug auf jeden Fall erforderlich. Die Bike und Hike Tour hat von Füssen aus eine Länge von ca. 27 Kilometern und nimmt rund 6 Stunden in Anspruch. Ausgangspunkt ist der Bahnhof in Füssen.

Sie starten beim Füssener Bahnhof und fahren zunächst entlang der Bahnhofstraße und Sebastianstraße zum Lech, der mit seinem türkisfarbenen Wasser begeistert. Hier folgen Sie der Beschilderung nach Hohenschwangau und zu den Königsschlössern. Vor 8 Uhr morgens können Radler in Hohenschwangau die für Busse vorgesehene asphaltierte Straße zum Schloss nutzen; danach ist diese für den Radfahrverkehr gesperrt und man muss den steileren Radweg nehmen. Beim Busplatz an der Marienbrücke folgen Sie im weiteren Verlauf der Teerstraße durchs Pöllattal zum Berggasthaus Bleckenau. Traumhafte Ausblicke auf die Königsschlösser und das Voralpenland begleiten Sie, während Sie die ehemalige Jagdhütte von Märchenkönig Ludwig II. ansteuern. Die täglich geöffnete Hütte verfügt über eine gemütliche Terrasse, auf der Sie sich ausruhen und mit Allgäuer Köstlichkeiten für den weiteren Wegverlauf stärken können.

Vom Berggasthof geht es nun noch ein Stückchen mit dem Bike auf der Teerstraße weiter, die sich bald in einen Schotterweg verwandelt und mehrere Male über den Bach Pöllat führt. Nach rund anderthalb Stunden auf dem Rad erreichen Sie den Radfahrparkplatz bei der Wasserreserve, von dem aus Sie die Tour zu Fuß fortsetzen. Der weitere Verlauf erfordert etwas Weggespür; im Zweifel lassen Sie sich die Route vom ortskundigen Personal des Berggasthauses Bleckenau genau beschreiben. Sie überqueren die Pöllat nahe der Wasserreserve an einer seichten Stelle über mehrere große Steine und folgen einem unscheinbaren Pfad in den Wald. Entdecken Sie nach einigen Metern eine rote Wegmarkierung, wissen Sie, dass Sie richtig sind und sich auf dem Settele-Steig befinden, der zum Gipfel des Hohen Straußbergs führt. In Serpentinen wandern Sie nun bergauf; nach einiger Zeit sollten Sie ein altes Blechschild mit der Aufschrift „Ahornsattel-Hoher Straußberg“ entdecken und nach anderthalb Stunden Gehzeit erreichen Sie den Abzweig zum Gipfel.

Vom Gipfel des Hohen Straußbergs bietet sich ein phantastischer Panoramablick auf das weite Voralpenland mit seinen Schlössern, Bergen und Seen. Genießen Sie hier das Gefühl grenzenloser Freiheit, bevor es auf derselben Route zurück zum Berggasthaus Bleckenau geht. Die Fahrradabfahrt erfolgt nun auf der bereits bekannten Straße oder alternativ auf dem steileren Wasserleitungsweg.

Aktivurlauber in Füssen, die Lust auf unverfälschten Naturgenuss fernab touristisch ausgetretener Pfade in der reizvollen Allgäuer Gebirgswelt haben, werden die Bike und Hike Tour auf den Hohen Straußberg nicht bereuen. Für Abenteurer und Entdecker ist dieser Bergausflug definitiv ein Highlight.

<< Die Plansee-Runde: Rennradspaß vom Feinsten rund um Füssen | Radfahrspaß und Wellness bei der Kneipp-Radrunde rund um Füssen >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2018, www.hotelfantasia.de