Koenigsschloesser Winter Fantasia

Winterwanderung zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau

Eine Winterwanderung zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau ist eine tolle Ausflugsidee, die einen gelungenen Mix aus winterlichen Naturimpressionen sowie kulturellen und geschichtlichen Eindrücken verspricht. Die weltberühmten Schlösser in Schwangau bei Füssen sind jetzt im Winter nicht so überfüllt wie zu anderen Zeiten und lassen sich bei einem gemütlichen Spaziergang durch eine märchenhafte Schneelandschaft erreichen.

Eine Winterwanderung zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau hält eine Fülle abwechslungsreicher Eindrücke bereit und garantiert jede Menge Spaß. Die beiden berühmten Prachtbauten liegen im Gemeindegebiet von Schwangau mitten in einer malerischen Felslandschaft, die sich jetzt im Winter in einem märchenhaften weißen Gewand präsentiert. Während im Sommer tausende Menschen täglich die Schlösser besuchen, geht es hier in den kalten Monaten verhältnismäßig ruhig zu, sodass sich die Sehenswürdigkeiten ohne Stress und Hektik anschauen lassen. Der Ausgangspunkt für eine Winterwanderung zu den Schlössern ist der Parkplatz in Hohenschwangau. Hier befindet sich auch das Ticketcenter Hohenschwangau, in dem Kombitickets für beide Königsschlösser erhältlich sind, die sich nur im Rahmen einer jeweils etwa halbstündigen Führung besichtigen lassen. Das Schloss Hohenschwangau steht für Besucher während der Wintermonate täglich offen, außer an Heiligabend, während Schloss Neuschwanstein am 24. und 25. Dezember sowie am 31.12. und 01.01. geschlossen bleibt.

Die Wege zu den Königsschlössern sind ausgeschildert, sodass keine Gefahr besteht, sich zu verlaufen. Die kleine Winterwanderung vom Ticketcenter zum Schloss Hohenschwangau dauert etwa 20 Minuten und führt durch eine herrliche Winterlandschaft wie aus dem Bilderbuch mit traumhaften Ausblicken auf die verschneiten Allgäuer Berge. Während die Wanderer an der frischen, wohltuenden Winterluft unterwegs sind, können sie erahnen, warum die bayerischen Könige gerade diese schöne Gegend für den Bau ihrer prachtvollen Schlösser auserwählt hatten. Nach der Wanderung erwarten die Ausflügler im Schloss Hohenschwangau dann eine Fülle von geschichtlichen Eindrücken und einmalige Einblicke in das Leben der bayerischen Königsfamilie. Der damalige Kronprinz und spätere König Maximilian II. ließ die Burg Schwanstein in den 30er-Jahren des 19.Jahrhunderts zu einem neugotischen Wohnschloss umbauen, in dem er zusammen mit seiner Frau Königin Marie und den Kindern Ludwig II. und Otto später weite Teile des Jahres lebte. Neben den beeindruckenden Räumen wie dem großen Festsaal und dem Tassozimmer, deren Inneneinrichtung aus der Biedermeierzeit unverändert erhalten geblieben ist, begeistern im Schloss Hohenschwangau auch die über 90 kunstvollen Wandgemälde, die Motive aus der Geschichte des Bauwerks sowie aus mittelalterlichen Heldensagen zeigen und die sich zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen.

Vom Schloss Hohenschwangau geht es anschließend durch einen verschneiten Wald hinauf zum Schloss Neuschwanstein, das im Auftrag von König Ludwig II. zwischen 1869 und 1886 entstand und das von außen an eine mittelalterliche Burg erinnert. In den prunkvoll eingerichteten Räumlichkeiten werden die Besucher in die poetische Welt des Mittelalters entführt, die hier durch kunstvolle Bilderzyklen und Wandbilder allgegenwärtig ist. Schloss Neuschwanstein ist das Sinnbild der Romantik schlechthin und zieht jährlich an die 2 Millionen Menschen aus aller Welt mit seiner Schönheit und kunstvollen Pracht in den Bann. Diese einzigartige Sehenswürdigkeit muss man bei einem Urlaub im Allgäu einfach kennenlernen.

Zwei märchenhafte Schlösser in einer malerischen Schneelandschaft – ein winterlicher Ausflug zu den Königsschlössern verspricht interessante Stunden und lässt einen den besonderen Zauber der kalten Jahreszeit erleben.

<< Eine Schneeschuhwanderung zur Rohkopfhütte am Schwangauer Tegelberg | Wanderung um den Alpsee im Winter >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de