Weihnachtsmarkt Füssen

Weihnachtsmärkte rund um Füssen

Die schöne Stadt Füssen im Allgäu ist auch als die „romantische Seele Bayerns“ bekannt. Besonders malerisch und stimmungsvoll geht es in der Füssener Altstadt in der Adventszeit zu. Dann versetzt der Weihnachtsmarkt hier die Besucher mit seinen bunten Lichtern, herrlichen Gerüchen und einem bunten Unterhaltungsprogramm in perfekte Weihnachtsstimmung. Auch die anderen Weihnachtsmärkte rund um Füssen verzaubern ihre Besucher und stimmen sie optimal auf das Fest ein.

Füssen im Allgäu begeistert seine Gäste mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und einer traumhaften und abwechslungsreichen Landschaft. Wenn der Winter langsam Einzug gehalten hat und das idyllische Allgäu hier und da schon in ein weißes Farbkleid gehüllt ist, präsentiert sich Füssen von einer besonders schönen Seite. Wer am zweiten und dritten Adventswochenende durch engen, verwinkelten Gassen der Füssener Altstadt bummelt und zum Benedektinerkloster St. Mang spaziert, der kann sich dem Weihnachtszauber ganz bestimmt nicht mehr entziehen. Vom 6. - 8. Dezember und vom 13. - 15. Dezember findet dann nämlich im barocken Innenhof des Klosters der Füssener Adventsmarkt statt. Der Duft von Zimt und Glühwein kitzelt in der Nase, bunte Lichter und Kerzen verzücken die Augen und Weihnachtslieder erklingen in den Ohren, wenn man an den weihnachtlich dekorierten Ständen, die den Fassaden der mittelalterlichen Häuser hier nachempfunden sind, entlang schreitet. An den Marktständen kann man Handwerksprodukte, Gebasteltes, Weihnachtsschmuck oder kleine Geschenke kaufen. Natürlich kommen auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz. Neben Glühwein und Punsch erwarten einen allerlei süße Leckereien wie Crépes, Apfelstrudel, hausgemachte Plätzchen oder Waffeln. Herzhafte Köstlichkeiten wie Krautspatzen, Schupfnudeln oder Käseraclette werden ebenfalls angeboten. Auf der Klosterhofbühne sorgen Kapellen, Bläsergruppen, Musikanten und Tänzer für ein abwechslungsreiches Weihnachtsprogramm. Bei allen diesen Highlights für die Sinne verweilen Einheimische und Touristen auf dem Füssener Weihnachtsmarkt gerne auch etwas länger. Am ersten Marktsonntag kommt außerdem der Nikolaus und verteilt Geschenke, was natürlich bei den Kindern für strahlende Augen sorgt. Der Füssener Adventsmarkt zählt ohne Zweifel zu den schönsten und stimmungsvollsten im ganzen Allgäu. Am 3. Dezember findet von 16-18 Uhr außerdem bei der „Kirche zu den Acht Seligkeiten“ ein kleinerer Adventsmarkt statt, der von der Pfarreiengemeinschaft Füssen und dem Kindergarten St. Gabriel veranstaltet wird. Um 17.30 Uhr kommt auch hier der Nikolaus und verteilt kleine Geschenke.

Ein Bummel über die Füssener Adventsmärkte mit ihren bunten Lichtern und zauberhaften Gerüchen lässt sich sehr gut mit einem winterlichen Spaziergang durch die romantische Altstadt verbinden. In den engen, verwinkelten Gassen trifft man auf zahlreiche mittelalterliche Bauwerke wie gotische Häuser, kunstvolle Brunnen und historische Kirchen. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt sind das Kloster St. Mang und das Füssener Wahrzeichen, das Hohe Schloss. Das Benedektinerkloster St. Mang, in dessen barockem Innenhof der Füssener Weihnachtsmarkt stattfindet, kann auf eine lange Geschichte bis ins 8. Jahrhundert zurückblicken. Glanzpunkt der Klosteranlage ist der imposante Kaisersaal, in dem heutzutage romantische Trauungen und die traditionellen Kaisersaalkonzerte stattfinden. Kunst- und Kulturliebhaber sollten unbedingt das Füssener Museum besuchen, das in den Räumlichkeiten des Klosters untergebracht ist. Es stellt hier unter anderem eine wertvolle historische Sammlung Lauten und Geigen aus und präsentiert den ältesten bayerischen Totentanzzyklus. Nicht entgehen lassen sollte man sich auch die Besichtigung des Hohen Schlosses in Füssen. Hier kann man im Torturm bis in den sechsten Stock hinaufsteigen und einen atemberaubenden Ausblick auf die weihnachtlich beleuchtete Altstadt genießen. Auch die Wehrgänge und anderen Türme des bedeutenden spätgotischen Profanbaus sind höchst sehenswert. Im Hohen Schloss findet man zudem die Filialgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und die Städtische Galerie, die hier zahlreiche Kunstwerke ausstellen. Wem eher nicht der Sinn nach der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten steht, findet in den schnuckligen Geschäften in der Altstadt garantiert noch das eine oder andere passende Weihnachtsgeschenk. Hier wird nämlich alles mögliche, von regionalen Handwerksprodukten bis zur Designermode, angeboten.

Auch Füssens Nachbargemeinde Schwangau stimmt mit zwei besonderen Veranstaltungen perfekt auf das Weihnachtsfest ein. Am 1. Dezember findet hier von 14 bis 20 Uhr ein Kulinarischer Nikolausmarkt statt, der insbesondere mit allerlei Gaumenfreuden begeistert. An liebevoll dekorierten und weihnachtlich beleuchteten Holzbuden wird man dann mit zahlreichen hausgemachten Leckereien und regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. Ob herzhafte Genüsse wie Schupfnudeln, Krautspatzen und frisch geräucherter Fisch oder Süßes wie Gebäck, Waffeln und Apfelstrudel – hier werden die Geschmacksknospen so richtig verzaubert. Exotische Cocktails und südländische Spezialitäten gibt es ebenfalls. Zahlreiche Aussteller und weihnachtliche Musik sorgen für ein buntes Rahmenprogramm. Wenn es dunkel ist, kommt der Nikolaus und verteilt Geschenke an die Kinder. Die Einnahmen aus allen Erlösen werden an soziale Einrichtungen gespendet, sodass hier auch noch etwas Gutes für Bedürftige getan wird. Wunderbar auf Weihnachten eingestimmt wird man auch beim Schwangauer Weihnachtsmarkt auf Schloss Bullachberg, der vom 6.-8. Dezember sowie vom 13.-15. Dezember stattfindet. Das kleine Schloss Bullachberg, das nur rund einen Kilometer von den Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau entfernt steht, bietet für dieses Ereignis ein besonders romantisches Ambiente. An den weihnachtlich dekorierten Ständen  können sich die Besucher auf heimische Handwerksprodukte und regionale Leckereien freuen. Ein Bummel über den Nikolaus- bzw. Weihnachtsmarkt in Schwangau lässt sich übrigens auch wunderbar mit der Besichtigung der Königsschlösser kombinieren, die jetzt in der Adventszeit nicht so überfüllt sind wie im Sommer. Insbesondere das weltbekannte Schloss Neuschwanstein, das zwischen 1869 und 1886 im Auftrag von Märchenkönig Ludwig II. entstand, zeigt sich im Winter von einer besonders malerischen Seite. Im Dunkeln wird der von außen an einer mittelalterliche Burg erinnernde Prachtbau beleuchtet, sodass er der strahlende Mittelpunkt einer winterlichen Zauberlandschaft ist. Aber auch das benachbarte Schloss Hohenschwangau, in dem König Ludwig II. weite Teile seiner Kindheit und Jugend verbrachte, ist überaus sehenswert. Karten für die Besichtigung der Königsschlösser gibt es beim Ticketcenter Hohenschwangau.

Ein kleiner aber feiner Weihnachtsmarkt findet am 23. und 24.11.2013 außerdem auch im Füssener Ortsteil Hopfen am See im Haus Hopfen statt. Dort warten auf die Besucher Stände mit Kunsthandwerk und leckeren kulinarischen Köstlichkeiten sowie ein weihnachtliches Rahmenprogramm und Unterhaltungsangebote für Kinder. Die Weihnachtsmärkte rund um Füssen versetzen einen wirklich in die perfekte Stimmung für das Fest. Kaum irgendwo sonst lässt sich der besondere Weihnachtszauber so gut erleben, wie im romantischen Allgäuer Königswinkel.

<< Füssen in der Weihnachtszeit | Die Wandertour Eschacher Panoramarunde >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de