Alpspitz-Runde

Wandern: Alpspitz-Runde

Die 11,3 Kilometer lange Alpspitz-Runde ist eine sehr schöne Almwanderung, die mit tollen Naturimpressionen, herrlichen Ausblicken über das Allgäu bis hin zur Zugspitze und leckeren kulinarischen Genüssen in gemütlichen Almen und Hütten begeistert. Außerdem führt diese Wanderung zu der sehenswerten Ruine der Nesselburg und zum Waldseilgarten Höllschlucht, der Erwachsenen und Kindern jede Menge Spaß verspricht. Die Alpspitz-Runde ist ein echtes Familien-Wanderhighlight!

Die Alpspitz ist ein 1575 Meter hoher Berggipfel am nordöstlichen Rand der Allgäuer Alpen, der das ganze Jahr über ein beliebtes Ziel von Naturliebhabern, Erholungssuchenden und Freizeitsportlern ist. An der Alpspitz kann die ganze Familie viel Spaß haben und unter anderem Mountainbike fahren, rasant eine Sommerrodelbahn hinabsausen oder in einer Gondel in luftigen Höhen schweben und dabei ein edles 4-Gänge-Menü oder ein leckeres Weißwurstfrühstück genießen. Auf Kinder wartet hier ein Spielparadies mit einem großen Abenteuerspielplatz, einem Streichelzoo, einer Ritterburg und weiteren Unterhaltungsangeboten. Die Gegend rund um die Alpspitz ist außerdem ein echtes Wanderparadies mit besten Wegen für jeden Anspruch, die durch eine herrliche Naturlandschaft führen. Erschlossen ist die Alpspitz von der Alpspitzbahn Nesselwang, die ihre Gäste in wenigen Minuten auf eine Höhe von 1500 Metern bringt. Dort erwartet einen ein unvergesslicher Panoramablick über das ganze Allgäu bis hin zur Zugspitze. In den kalten Monaten begeistert die Alpspitz alle Wintersportfreunde mit abwechslungsreichen Pisten und Loipen, einem modernen Funpark für Snowboarder und interessanten winterlichen Freizeitangeboten. Für das leibliche Wohl sorgen rund um die Alpspitz mehrere urgemütliche Hütten und Almen, die jede Menge Allgäuer Leckereien anbieten. Start- und Zielpunkt der Alpspitz-Runde ist die Talstation der Alpspitzbahn bei Nesselwang. Von Füssen aus gelangt man über die A7 oder die Bundesstraße B 309 dorthin. Genügend Parkmöglichkeiten sind an der Talstation der Alpspitzbahn vorhanden. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, fährt entweder mit dem Zug direkt nach Nesselwang oder gelangt vom Füssener Bahnhof aus mit der Buslinie 71 und von Hopfen am See aus mit der Buslinie 56 dorthin.

Die Alpspitz-Runde hat eine Länge von 11,3 Kilometern und einen mittleren Anspruch. Sie lässt sich aber von der ganzen Familie problemlos bewältigen. Wer sehr kleine Kinder dabei hat oder sich den Aufstieg auf die Alpspitz einfach sparen möchte, kann sich natürlich auch bequem von der Alpspitzbahn auf eine Höhe von 1500 Metern bringen lassen. Die gut ausgeschilderte Route der Wandertour führt vom Parkplatz der Alpspitzbahn auf dem reizvollen Wasserfallweg, entlang eines wildromantischen Bachs, den Berg hinauf. Unterwegs erwarten einen malerische Bergwiesen und traumhafte Ausblicke auf die prächtigen Allgäuer Berge und die idyllischen Seen hier im Voralpenland. Nach ungefähr einer halben Stunde Wanderzeit erreicht man die auf 1120 Metern liegende Berggaststätte Kronenhütte, in der einem bayerische Gastlichkeit und allerlei hausgemachte Allgäuer Leckereien erwarten. Diese, oder einfach nur Kaffee und Kuchen, kann man auf einer herrlichen Sonnenterrasse genießen, während man sich an dem Ausblick auf die Bergwelt erfreut. Für Kurzweil bei den Kleinen sorgen ein Kinderspielplatz und ein Baumhaus. Frisch gestärkt wandert man anschließend weiter zur Bergstation der Alpspitzbahn, die man wiederum nach etwa einer halben Stunde erreicht. Hier befindet sich eine moderne und luxuriös eingerichtete Berg Lodge, die ihre Gäste mit Wellness-Anwendungen und jeder Menge leckerer kulinarischer Köstlichkeiten verwöhnt. Von der schönen Panoramaterrasse aus bietet sich ein phantastischer Ausblick auf die Allgäuer und Tiroler Berge, bis hin zur Zugspitze. Ebenfalls ganz in der Nähe stehen die urige kleine Hündleskopfhütte und die 1952 entstandene Kappeler Alm, die für ihre hausgemachten Allgäuer Spezialitäten, wie Kässpatzen und Hirsch-Gulasch, bekannt ist. Für allerlei Gaumenfreuden ist bei dieser Wanderung also wirklich gesorgt.

Von der Bergstation der Alpspitzbahn führt die Wanderung weiter durch eine malerische schöne Berglandschaft bis zur Ruine der Nesselburg, die auf dem Kegel eines Ausläufers der Alpspitz steht. Die Burg Nesselburg entstand Ende des 13. Jahrhunderts und diente über weite Teile des Mittelalters Augsburger Vögten und Pflegern als Domizil, bevor sie Ende des 16. Jahrhunderts durch einen Brand zerstört wurde. Größere Mauerreste, Gräber und Geländespuren sind allerdings erhalten geblieben. Besonders sehenswert ist die etwa sieben Meter hohe Schildmauer. Nach der Besichtigung der Burgruine geht es weiter zum Waldseilgarten Höllschlucht in Kappel, der ab etwa Mitte April geöffnet hat und in dem Erwachsene und Kinder bestens gesichert acht spannende Kletterparcours mit 75 abwechslungsreichen Aufgaben bewältigen können. Unter anderem schwingt man hier mit Seilen von Baum zu Baum und kraxelt über Netze, Brücken und schwankende Baumstämme. Jede Menge Spaß für die ganze Familie ist dabei garantiert. Über den Kappeler Höhenweg, der nochmal herrliche Ausblicke über die Landschaft bereithält, geht es dann zurück zum Ausgangspunkt der Alpspitz-Runde.

Die Alpspitz-Runde sollten Wanderfreunde sich bei einem Urlaub im Allgäu nicht entgehen lassen. Insbesondere für Familien mit Kindern ist sie ein echtes Highlight, das jede Menge Spaß und unvergessliche Urlaubsmomente verspricht.

<< Wandern: Buching - Kenzenhütte | Wandern: Buching - Naturschutzgebiet Ammergebirge - Schwangau >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de