Staatsgalerie Fantasia

Staatsgalerie in Füssen

Die Staatsgalerie im Hohen Schloss von Füssen ist eine Filialgalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, die innerhalb eines prächtigen Ambientes Kunstwerke aus dem 15. und 16. Jahrhundert von bayerischen und schwäbischen Künstlern zeigt.

Das Hohe Schloss, in dem sich die Staatsgalerie befindet, ist eine prächtige mittelalterliche Burganlage im Stil der Spätgotik. Es ist das Wahrzeichen Füssens und besticht durch imposante Architekturmalereien sowie beeindruckende Innenräume. Dort wo sich einst Könige, Kaiser und andere wichtige Persönlichkeiten aufhielten, können heute seltene Kunstwerke bestaunt werden. Im riesigen Rittersaal mit seiner schönen, geschnitzten Kasettendecke und seiner prunkvollen Ausstattung sind spätgotische Tafelbilder und Skulpturen zu sehen, die einen Überblick über die Kunst im Allgäu des 15./16. Jahrhunderts geben. Beeindruckend ist z.B. das Gemälde von Hieronymus Alber aus dem 16. Jahrhundert, das das spätmittelalterliche Füssen zeigt. Fünf Schautafeln erzählen die Legende des heiligen Magnus nach. Andere Kunstwerke zeigen Themen wie die Pest oder den Krieg. Sehenswert sind auch die seltenen Allgäuer Skulpturen, die hier ausgestellt sind.

Neben der Staatsgalerie befindet sich auch die Städtische Gemäldegalerie im Hohen Schloss. Dort werden überwiegend Bilder von Füssener Künstlern aus dem 19. Jahrhundert ausgestellt. Die Staatsgalerie lässt die Herzen von Kunst- und Kulturliebhabern höher schlagen. Alleine das Hohe Schloss ist bereits ein Kunstwerk für sich und sollte auf jeden Fall auf dem Besichtigungszettel stehen, wenn man in Füssen verweilt. Die Staatsgalerie kann täglich, außer an Montagen, besucht werden.

<< Die Heilig-Geist-Spitalkirche in Füssen | Stadtführungen in Füssen >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de