Pferdeschlittenfahrt

Romantische Pferdeschlittenfahrten

Eine Pferdeschlittenfahrt durch das verschneite Allgäu rund um Füssen verspricht pure Winterromantik und unvergessliche Erlebnisse für Groß und Klein. Eingehüllt in warme Decken gleitet man dabei, wie einst der bayerische Märchenkönig Ludwig II., den prachtvollen Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau entgegen. Besonders beliebt sind Pferdeschlittenfahrten zur Wildtierfütterung nahe des Forggensees und nächtliche Pferdeschlittenfahrten mit Fackeln.

Glitzernder Schnee soweit das Auge reicht, weite verschneite Täler und die imposanten Berge der Allgäuer Alpen, die sich jetzt in den kalten Monaten als weiße Wächter präsentieren – die Landschaft rund um Füssen verwandelt sich im Winter in einen Traum aus Schnee und Eis. Nun kann man hier zahlreichen Aktivitäten an der kalten, frischen Luft nachgehen. Neben Wintersport und romantischen Winterwanderungen erfreuen sich auch Pferdeschlittenfahrten rund um Füssen großer Beliebtheit. Eingehüllt in warme Decken kann man dabei romantisch zu zweit oder mit der ganzen Familie den stillen Zauber des Winters und unvergessliche Ausblicke auf die Sehenswürdigkeiten und Berge rund um Füssen genießen. Die winterliche Ruhe wird nur gelegentlich durch das leise Schnauben der Pferde und das Läuten der Schellen an ihrem Geschirr durchbrochen. Eine solche Pferdeschlittenfahrt verspricht pures Winterglück und ist herrlich entspannend. Rund um Füssen sind sowohl Pferdeschlittenfahrten zu festen Zielen wie der Wildtierfütterung als auch individuelle Fahrten möglich. Ganz besonders toll sind Pferdeschlittenfahrten mit Fackeln durch das nächtliche Allgäu. Diese dauern ein bis zwei Stunden und bieten die Möglichkeit, unvergessliche Ausblicke auf die märchenhaft beleuchteten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau zu genießen. Ob am Tag oder am Abend im Dunkeln – eine solche wunderschöne Pferdeschlittenfahrt sollte man bei einem Winterurlaub rund um Füssen unbedingt mitmachen. Unvergessliche und herrliche Winterimpressionen sind dabei garantiert.

Ein absoluter Höhepunkt im Gästeprogramm bei einem Winterurlaub in Füssen sind die Pferdeschlittenfahrten zur Wildtierfütterung, die an einer Futterstelle am Waldrand zwischen dem Forggen- und Bannwaldsee stattfindet. Dort kommen, ungefähr ab Weihnachten und solange wie Schnee liegt, jeden Nachmittag pünktlich um 15 Uhr an die 150 freilebende Wildtiere zu dem Futterplatz, um sich zuvor bereitgelegte Delikatessen wie Äpfel, Heu, Kleie und Rüben abzuholen. Die Tiere folgen dabei einem alten, natürlichen Rotwild-Urinstinkt und sie lassen sich auch nicht von den regelmäßig zahlreich zusammengekommenen Zuschauern stören, die das Spektakel still und staunend vor einem Zaun aus nächster Nähe verfolgen. Sowohl auf Kinder als auch Erwachsene warten bei der Wildtier-Fütterung ganz besondere Eindrücke, die sie so schnell nicht mehr vergessen werden. Bei einer Pferdeschlittenfahrt zu diesem eindrucksvollen Schauspiel kann man sich natürlich außerdem auf ein grandioses Bergpanorama freuen. Und wenn die Sonne scheint und sich ihre Strahlen in den Schneekristallen brechen, dann ist das Winterglück endgültig perfekt.

Natürlich sind neben der Fahrt zur Wildtierfütterung auch individuelle Pferdeschlittenfahrten im Gebiet Füssen und Hopfensee, Hopfener Wald und Schwangau möglich. Dabei geht es durch verschneite, märchenhafte Winterlandschaften zu besonders schönen Plätzchen und auf Anhöhen, von denen aus sich unvergessliche Traumblicke auf die Königsschlösser, die historische Füssener Altstadt und die verschneite Bergwelt bieten. Manche Fahrten führen sogar teilweise durch den Forggensee, der im Winter abgestaut ist. Ein ganz besonderes Highlight sind die nächtlichen Pferdeschlittenfahrten mit Fackeln. Dabei erwartet einen eine beinahe mystische Atmosphäre, wenn das warme Licht der Fackeln durch die dunkle Winterlandschaft gleitet. Atemberaubend schön sind dann die Ausblicke auf die beleuchteten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, die vor den Toren Füssens in einer malerischen Berglandschaft thronen. Pures Winterglück vermitteln auch die sogenannten Glühweinfahrten. Dabei geht es mit einem Pferdeschlitten und Fackeln in der Dämmerung durch das herrliche Allgäu. Unterwegs erwarten einen natürlich auch bei solch einer, etwa anderthalbstündigen Pferdeschlittenfahrt wunderschöne Ausblicke auf die Schlösser und Berge der Gegend. Anschließend kann man sich mit Glühwein und Punsch aufwärmen. Auch Pferdeschlittenfahrten mit Einkehr in einer gemütlichen Allgäuer Berghütte sind rund um Füssen möglich. Dort wird man mit leckeren Allgäuer Hüttengerichten kulinarisch so richtig verwöhnt, bevor es mit dem Schlitten zurück geht.

Bei einer Pferdeschlittenfahrt durch das winterliche Allgäu rund um Füssen wandelt man übrigens auf den Spuren des beliebten bayerischen Märchenkönigs Ludwig II., der im 19. Jahrhundert gerne und oft mit seinem, von hübschen Schimmeln gezogenen goldenen Schlitten durch die Allgäuer Schneelandschaft fuhr. Bereits der Märchenkönig liebte es, auf diese Weise die besondere Ruhe und den stillen Zauber des Winters zu genießen. Heutzutage kann jeder bei einem Winterurlaub in Füssen die zauberhafte Atmosphäre bei einer solchen Pferdeschlittenfahrt genießen. Ob romantisch zu zweit oder mit der ganzen Familie – eine Schlittenfahrt durch die winterliche Allgäuer Prachtlandschaft verspricht wirklich jede Menge Spaß und unvergessliche Erlebnisse. Man kann dabei die kalte Jahreszeit von einer besonders schönen Seite kennenlernen und darf sich auf Traumausblicke über landschaftliche und architektonische Sehenswürdigkeiten der Region freuen.

<< Flutlichtskifahren bei Füssen im Allgäu | Der traumhafte Alpenrosenweg >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de