Kempten Fantasia

Römerspuren im Allgäu

Vor rund 2000 Jahren eroberten die Römer das heutige Südbayern und gründeten hier die bedeutsame Provinz Raetien, deren erste Hauptstadt Cambodunum ( Kempten) war. In Kempten und weiteren Allgäuer Städten und Orten lassen sich auch heute noch zahlreiche Spuren der alten Römer entdecken, die interessante Eindrücke über das damalige Leben gewähren.

Vor etwa 2000 Jahren stießen die römischen Legionen auch ins Alpenvorland und das heutige Allgäu vor. Etwas später gründeten die Römer die Provinz Raetien und machten die Stadt Cambodunum, heute bekannt als Kempten, zu deren ersten Hauptsitz. Um die neu entstandene Provinz mit dem ursprünglichen Römischen Reich zu verbinden, bauten die Römer Alpentrassen wie die berühmte Via Claudia Augusta, die in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten die wichtigste Verbindung zwischen Süddeutschland und Norditalien darstellte. Entlang der Via Claudia Augusta entstanden natürlich schnell zahlreiche Siedlungen und Bauwerke, von denen sich auch heute noch Spuren im Allgäu finden lassen. Kulturell und geschichtlich interessierte Menschen können sich in manchen Allgäuer Städten auf eine spannende Zeitreise in die Epoche der alten Römer begeben.

Erste Anlaufstelle für Allgäu-Urlauber, die sich für die Römerzeit interessieren, ist die Stadt Kempten, die als Cambodunum die erste Hauptstadt der Provinz Raetien war. Hier vermittelt der 1983 eröffnete Archäologische Park Cambodunum (APC) jede Menge interessanter Eindrücke aus dem antiken Leben der Römer. Der Park ist ein Ausgrabungsgelände und Museum, und gliedert sich in drei Bereiche. Der erste Abschnitt ist der Gallo-römische Tempelbezirk mit restaurierten Tempelanlagen und Bauwerken, deren Bedeutung den Besuchern anhand von Informationstafeln vermittelt wird. Der zweite Abschnitt zeigt römische Thermen und informiert über die römische Badekultur sowie die Technik der damaligen Zeit. Schließlich gehört auch noch das Forum mit der Basilika zum APC. Zahlreiche Ausgrabungsfunde, regelmäßige Führungen, zum Teil mit unterhaltsamen Römerspiel-Szenen, Unterhaltungsattraktionen für Kinder und Veranstaltungen wie Konzerte und Ausstellungen sorgen im APC für viel Kurzweil und machen ihn zu einem tollen Ausflugsziel für die ganze Familie.

Spuren der alten Römer lassen sich auch in der Gegend rund um Füssen und Schwangau entdecken. Die Stadt Füssen geht zurück auf ein römisches Militärlager aus dem 3. Jahrhundert und das Kastell Foetibus, das im 5. Jahrhundert errichtet wurde. Dort, wo sich einst das Kastell befand, steht heute das sehenswerte Kloster St. Mang. Das heutige Füssen war zu Römerzeiten eine wichtige Station der Via Claudia Augusta, die in den 90er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts als Ferienstraße wiederbelebt wurde. Es gibt auch einen Rad- und Fernwanderweg, der ihrem Verlauf folgt. Interessante Impressionen verspricht eine Wanderung auf dem Grund des im Winter trockengelegten Forggensees, wo die Original-Trasse der Via Claudia Augusta verlief. Hier lassen sich noch an manchen Stelle Spuren der alten Römerstraße entdecken. Sehr sehenswert ist auch das 1934 entdeckte Römerbad am Tegelberg in Schwangau, das interessante Einblicke in die römische Technik und Badekultur offenbart. Das Bad ist wegen seiner kunstvollen Fresken weit über die bayerischen Grenzen hinaus bekannt.

In Marktoberdorf befindet ebenfalls ein schönes Römerbad, das zu einer sogenannten Villa Rustica gehörte und Einblicke in das antike Leben gewährt. Diese bietet auch das Museum in Ehrenberg, wo zudem jeden Sommer die Ritterspiele Ehrenberg stattfinden, bei denen es sich um ein riesiges Spektakel mit tausenden Besuchern handelt, die nicht nur in die spannende Zeit des Mittelalters, sondern auch in die Römerzeit zurückversetzt werden. Wer dann immer noch nicht genug Römer-Feeling genossen hat, sollte auch noch im Südschwäbischen Archäologiemuseum in Mindelheim vorbeischauen, das die Römerzeit am Beispiel der Siedlung auf dem Auerberg veranschaulicht und unter anderem ein römisches Katapult sowie einen Reisewagen in Originalgröße ausstellt.

<< Rund um Füssen: Interessante historische Städte | Pässefeeling pur und grandiose Landschaftsimpressionen für Rennradfahrer >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de