Wandern & Radeln

Radfahren und Wandern rund um Füssen

In und um Füssen im Allgäu gibt es zahlreiche malerische Seen, die mit besten Wegen entlang der Ufer zum Wandern und Radfahren direkt am Wasser einladen. Einen solchen Ausflug zu Fuß oder mit dem Rad, kann man in den warmen Monaten auch wunderbar mit herrlichem Badespaß oder einem Picknick im Grünen kombinieren.

Wandern und Radfahren am Forggensee

Der Forggensee ist mit seiner Fläche von circa 15 Quadratkilometern der größte See des Allgäus und der fünftgrößte in ganz Bayern. Bei dem Gewässer handelt es sich um einen vom Lech durchflossenen Stausee, der zur Stromerzeugung und als Kopfspeicher für die Wasserkraftwerke der Gegend dient. Vor allem aber ist er ein beliebtes Erholungs- und Ausflugsziel, das zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten ermöglicht. Etwa von Juni bis Oktober ist der See voll aufgestaut; dann fügt er sich perfekt in die wunderschöne umliegende Landschaft ein. Auf dem Forggensee kann man verschiedenen Wassersportarten wie Segeln, Surfen, Rudern oder Wasserski fahren nachgehen. Die Wege, die in unmittelbarer Nähe zum Ufer verlaufen, bieten beste Voraussetzungen für Wanderer und Radler, um den See zu umrunden und dabei wunderschöne Naturimpressionen und traumhafte Ausblicke zu genießen. Die Runde um den Forggensee hat eine Länge von 32 Kilometern und führt durch eine der schönsten Landschaften Bayerns. Das beeindruckende Panorama der Allgäuer Berge begleitet Wanderer und Radler bei einer Tour um den Forggensee. Sie kommen dabei an gemütlichen Liegewiesen und Badeplätzen vorbei, die dazu einladen eine Rast einzulegen, die Seele baumeln zu lassen und sich in dem sauberen, erfrischenden Wasser des Forggensees abzukühlen.

Vom Südufer des Sees ist es nicht weit bis zu den weltbekannten Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau, die hier in einer traumhaften Berglandschaft stehen. Insbesondere das Schloss Neuschwanstein, das jährlich von weit mehr als einer Millionen Menschen besucht wird und zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands zählt, muss man bei einem Urlaub in Füssen unbedingt gesehen haben. Von außen erinnert der Prachtbau, der im 19. Jahrhundert im Auftrag des Märchenkönigs Ludwig II. errichtet wurde, an eine beeindruckende Burg aus dem Mittelalter und innen drin ist er opulent mit jeder Menge Gold, Samt und Kunstschätzen eingerichtet. Das Schloss ist von unvergleichlicher Schönheit und gelangte 2007 sogar in die Endrunde bei der Wahl zu den neuen sieben Weltwundern. Ebenfalls höchst lohnenswert ist die Besichtigung von Schloss Hohenschwangau, das direkt gegenüber von Neuschwanstein steht. In diesem romantischen Wohnschloss verbrachte König Ludwig II. weite Teile seiner Kindheit und Jugend. Falls es zum Baden im Forggensee zu kalt ist, oder man einfach nach einer Wander- oder Radtour um den Forggensee herum Lust auf Wellness hat, empfiehlt sich ein Besuch der Königlichen Kristall-Therme in Schwangau. Dieser, im Stil von Neuschwanstein eingerichtete, Bade- und Wellnesstempel der Superlative bietet eine riesige Thermen- und Saunalandschaft sowie ein großes Wellness- und Massagezentrum, in dem sich die Gäste rundum verwöhnen lassen können.

Eine Wanderung oder eine Fahrradtour rund um den Forggensee, lässt sich auch wunderbar mit einer Schiffsrundfahrt auf dem Gewässer kombinieren. Die Schifffahrt auf dem Forggensee gehört zu der beliebtesten in ganz Bayern und ermöglicht traumhafte und einmalige Ausblicke auf die Füssener Stadtsilhouette, die Königsschlösser und die Allgäuer Berge. Von Juni bis Mitte Oktober verkehren mehrmals täglich zwei Fahrgastschiffe auf dem Forggensee und bieten die Möglichkeit, an einer kleinen oder großen Rundfahrt teilzunehmen. Zwischendurch halten die Schiffe an acht Haltestellen an den Ufern, sodass man jederzeit von Bord gehen beziehungsweise zusteigen kann. Natürlich transportieren die Schiffe auch Fahrräder. Für das leibliche Wohl an Bord ist gut gesorgt: Bei den kleinen Rundfahrten werden Getränke, Snacks sowie Kaffee und Kuchen angeboten, und bei großen Rundfahrten gibt es außerdem leckere Brotzeiten und warme Gerichte. Besonders schön sind übrigens die regelmäßig stattfindenden Sonderfahrten, wie unter anderem romantische Abendfahrten bei Live-Musik oder König-Ludwig-Fahrten, bei denen man allerlei Wissenswertes über den Märchenkönig erfährt.

Wandern und Baden

Ein traumhaftes Ausflugsziel zum Wandern und Baden ist der Hopfensee. Im gleichnamigen Kneipp- und Luftkurort Hopfen am See gibt es eine wunderschöne Uferpromenade, von der aus man einen grandiosen Panoramablick auf das Schloss Neuschwanstein und die Gipfel der umliegenden Bergwelt genießen kann. Da der Hopfensee einer der wärmsten Voralpenseen ist und über besonders sauberes Wasser verfügt, ist er ein echtes Badeparadies. Am Ufer des Sees gibt es ein Strandbad, das seinen Gästen eine herrliche Liegewiese mit schattenspendenden Bäumen, einen großen Schwimmsteg mit Badeleitern, Duschen, Wechselkabinen und vieles mehr bietet. Eine Wanderung um den See herum dauert etwa anderthalb Stunden und führt durch eine phantastische Landschaft mit einer intakten Flora und Fauna. Man kommt dabei durch kleine Wäldchen, spaziert an blühenden Wiesen vorbei und entdeckt im Schilf des Sees des Öfteren seltene Wasservögel, wie Haubentaucher oder Blesshühner. Ein schönes Ausflugsziel ist die Burgruine Hopfen, die älteste Steinburg des Allgäus. Von ihr sind noch bis zu drei Meter hohe Mauerreste erhalten. Vor allem aber  hat man von ihr aus eine traumhafte Aussicht auf die Ammergauer Alpen und die Tannheimer Berge.

Der Weißensee ist ebenfalls perfekt für die Kombination aus Wandern und Baden geeignet. Er lässt sich in etwa zwei Stunden umwandern und natürlich erwarten einen auch hier eine Traumlandschaft und wunderschöne Ausblicke. Ein Strandbad mit angrenzendem Kinderspielplatz lässt in Sachen Badespaß keine Wünsche offen. Wandern am Wasser kann man auch im idyllischen Faulenbacher Tal. Hier gibt es gleich sieben kleine Seen. An Mitter- und Obersee warten zwei schöne Naturbäder, die zur Abkühlung im sauberen Wasser einladen. Ein leichter Wanderweg führt weiter zum geheimnisvollen Alatsee, der diversen Allgäu-Krimis als Schauplatz diente. Der Schwan- und der Alpsee in Schwangau sind ebenfalls zum Wandern und Baden ideal. Sie liegen, umgeben von einer bilderbuchartigen Landschaft, in unmittelbarer Nähe der Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Wandern entlang des Lechs lässt sich auf dem reizvollen, neu entstandenen Lechweg, der von der Quelle des Flusses in Österreich über 125 Kilometer bis zum Lechfall in Füssen führt.

Radfahren und Baden

Empfehlenswerte Radtouren um schöne Gewässer herum, mitsamt der Möglichkeit zwischendurch zu Baden, sind die Südliche Hopfenwaldrunde, die am Hopfensee, Faulensee und Forggensee entlang führt sowie die Vier-Seen-Runde, die vom Mitter- und Obersee im Faulenbacher Tal bis zum Alatsee und dann hinunter zum Weißensee verläuft. Radeln entlang des Lechs kann man auf dem Tiroler Lechradweg.

Die zahlreichen wunderschönen Gewässer rund um Füssen im Allgäu ermöglichen die Kombination herrlicher Wanderungen und Radtouren mit erfrischendem Badespaß. Bei solchen Ausflügen kann man die traumhafte Natur hier mit allen Sinnen genießen und jede Menge Spaß haben.

<< Der Bannwaldsee in Schwangau bei Füssen | Festival vielsaitig Füssen im Allgäu >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de