Emmentaler-Radweg

Radfahren: Ostallgäuer Emmentaler-Radweg

Die 36,1 Kilometer lange Tour auf dem Ostallgäuer Emmentaler-Radweg ist eine kulinarische Radpartie für Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer, die entlang von vier kleinen Käsereien durch die malerische Allgäuer Voralpenlandschaft führt. Unterwegs haben die Radler die Möglichkeit, Allgäuer Emmentaler und Allgäuer Bergkäse zu probieren, eine Schaukäserei zu besuchen und darüber hinaus an warmen Sommertagen im schönen Schwaltenweiher zu baden. 

Mit seinen herrlich grünen Wiesen und Weiden sowie einer besonders gesunden Luft bietet das Allgäu die perfekte Umgebung für Kühe, aus deren Milch auf traditionelle Weise hochwertige Käsespezialitäten entstehen. Allgäuer Emmentaler und Allgäuer Rohkäse sorgen bei Käseliebhabern für vollendete Gaumenfreuden. Bei der Fahrradtour auf dem Ostallgäuer Emmentaler-Radweg begeben sich Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer auf eine kulinarische Reise durch eine Traumlandschaft, bei der sie jede Menge Wissenswertes über die Käse-Herstellung erfahren können und natürlich auch die Möglichkeit haben, die leckeren Käsesorten zwischendurch zu probieren. Da die Radtour, für die etwa 3 Stunden einzuplanen sind, auch an einem schönen, kleinen See entlangführt, lässt sie sich zudem im Sommer mit Badevergnügen verbinden. Start- und Zielpunkt der Radtour ist die Sennerei in Lehern. Die Anfahrt dorthin erfolgt von Füssen aus in Richtung Hopferau. Kurz vor dem Ortseingang von Hopferau befindet sich die Sennerei auf der rechten Seite. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, fährt zunächst vom Füssener Bahn- und Busbahnhof in Richtung Hopfen am See. Über die wunderschöne Uferpromenade, von der aus sich herrliche Ausblicke auf den Hopfensee, die Allgäuer Berge und die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau genießen lassen, gelangt man in Richtung Hopferau zum Startpunkt der Fahrradtour. Familien haben die Möglichkeit, die Tour an zwei Stellen abzukürzen. Eine kostenfreie Infobroschüre mit einer Karte der Radtour ist bei den Tourist Informationen in Füssen und Hopfen am See erhältlich. Der empfohlene Zeitrahmen für diese Tour ist von April bis Oktober. 

Vom Startpunkt der Tour in Lehern fahren die Radler durch eine ländliche Postkartenidylle, entlang von Weiden und kleinen Weilern, in denen das ursprüngliche ländliche Allgäuer Leben noch zu beobachten ist, in die Ortschaft Seeg. Am Westrand der Gemeinde steht die sehenswerte Kirche St. Ulrich, die zu den bedeutendsten Rokokokirchen Bayerns gehört. Das Anfang des 18. Jahrhunderts geweihte Gotteshaus wurde von Johann Jakob Herkomer entworfen, der auch für die Gestaltung des berühmten Klosters St. Mang verantwortlich war. Die Kirche St. Ulrich wurde mit schönen Fresken und Malereien ausgestattet und ihre Innengestaltung nimmt hauptsächlich Bezug auf das Gottesbild der Dreieinigkeit. Die Fahrradtour verläuft durch eine herrliche Landschaft über Luimoos in Richtung Rückholz weiter. Kurz vor dieser Gemeinde passieren die Radler den Abzweig zur Milchverwertung Ostallgäu eG, in deren Sennereiladen Käse verkauft wird. In Stelle, kurz hinter Rückholz, gelangen die Radler zur Hofkäserei Lipp, die ihre eigene Milch zu Allgäuer Rohmilchkäse verarbeitet. In den Sommermonaten bietet der Familienbetrieb Führungen durch die Hofkäserei an und jeden Donnerstag ab 11 Uhr ermöglicht er Kindern, eigene Butter herzustellen. Im kleinen Laden der Hofkäserei können sich die Radler mit leckerem Käse versorgen. 

Die Fahrradtour auf dem Ostallgäuer Emmentaler-Radweg führt von Rückholz weiter zum Schwaltenweiher, der Anfang des 16. Jahrhunderts von Kaiser Maximilian I. von Habsburg zum Zwecke der Fischzucht angelegt worden ist. Heute ist der Schwaltenweiher ein beliebter Badesee, in dessen Wasser man mit Blick auf die herrlichen Allgäuer und Tannheimer Berge jede Menge Spaß haben kann. Im weiteren Verlauf der Tour kommen die Radler an der Bergkäserei Weizern vorbei, die im Juli und August Familien mit Kindern jeden Montag und Dienstag um 13.30 Uhr durch ihre Käserei führt. Die Radler haben hier die Gelegenheit, in einem kleinen Laden Käse zu kaufen oder eine Brotzeit einzulegen, bevor sie die Tour fortführen. Letzte Station auf dem Ostallgäuer Emmentaler-Radweg ist dann die Sennerei in Lehern, in der die Radler bei einer Besichtigung im „Informationszentrum für Allgäuer Milchwirtschaft und Käsehandwerk“ alles Wissenswerte rund um Käse erfahren. Ein erfahrener Käsemeister erklärt hier, wie Allgäuer Emmentaler und Allgäuer Bergkäse hergestellt werden und die Besucher können sich auf interessante Einblicke in die traditionelle Käseproduktion freuen. Zum Abschluss des Rundgangs ist ein Blick in den „Gläsernen Käse-Reifekeller“ möglich. Besichtigungen dieser Schaukäserei finden von Mai bis Oktober von Montag bis Freitag um 13.30 Uhr sowie Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag auch um 11.00 Uhr statt. Nach der reizvollen Fahrradtour auf dem Ostallgäuer Emmentaler-Radweg lädt die KäseAlp der Sennerei Lehern zum Genuss von kulinarischen Köstlichkeiten ein. Neben Käse stehen hier auch weitere Leckereien auf dem Speiseplan. 

Die Fahrradtour auf dem Ostallgäuer Emmentaler-Radweg begeistert mit schönen Landschaftsimpressionen und einmaligen Einblicken in die Herstellung von echtem Allgäuer Käse. Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer können bei dieser Tour interessante Urlaubseindrücke sammeln und jede Menge Spaß haben. 

<< Radfahren: Schwarzenberg-Runde | Fernwanderwege-Etappen: Maximiliansweg >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de