Hopfensee-Panorama-Runde

Radfahren: Hopfensee-Panorama-Runde

Die 21,5 km lange Hopfensee-Panorama-Runde führt Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer an die traumhafte Riviera des Allgäus und den größten See der Region, den Forggensee. Die Radtour begeistert mit einmalig schönen Ausblicken über das Voralpenland mit seinen Bergen, Seen und Schlössern, einer wohltuenden Höhenluft sowie der Gelegenheit, am Ende mitsamt dem Fahrrad auf ein Schiff umzusteigen und an einer Rundfahrt auf dem Forggensee teilzunehmen. 

Der malerische Allgäuer Königswinkel rundum Füssen bietet Genussradlern, Familien und E-Bike-Fahrern jede Menge flache oder nur sanft hügelige Strecken am Fuße der Berge, die sich perfekt für gemütliche Fahrradtouren eignen. Eine Radtour mit besonders vielen traumhaften Landschaftsimpressionen und schönen Ausblicken auf Schlösser, Berge und Seen ist die 21,5 km lange Hopfensee-Panorama-Runde. Bis auf einen kurzen Anstieg im Hopfener Wald verläuft sie nahezu komplett auf ebenem Terrain, sodass sie sich auch gut für Kinder und Senioren eignet. Toll ist die Möglichkeit, am Ende der Tour auf eines der auf dem Forggensee verkehrenden Fahrgastschiffe umzusteigen und eine der beliebtesten Schifffahrten Bayerns mitzumachen. Ausgangs- und Zielpunkt der Hopfensee-Panorama-Runde ist die Tourist Information in Füssen. Wer von außerhalb kommt, gelangt über die Autobahn A7 oder die Bundesstraßen B16 und B17 nach Füssen. Parkmöglichkeiten sind dort im Parkhaus P5 „City/ Sparkasse“ vorhanden, das sich in unmittelbarer Nähe der Tourist Information befindet. Reisende mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen vom Füssener Bahn- und Busbahnhof aus in nur 5 Gehminuten zum Startpunkt der Tour. Für die Hopfensee-Panorama-Runde müssen mindestens anderthalb Stunden eingeplant werden. 

Von der Füssener Tourist Information fahren die Radler durch die historische Altstadt und nähern sich dem Hopfensee, der zu den wärmsten Voralpenseen zählt und das ganze Jahr über ein angesagtes Ausflugs- und Erholungsziel ist. Kurz vor dem Hopfensee-Rundweg kommen sie am Lokal Wiesbauer vorbei, dessen gemütlicher Biergarten sich für eine kleine Rast bei Speis und Trank eignet. Der Hopfensee-Rundweg führt am Ufer des malerischen Gewässers entlang und bietet phantastische Ausblicke auf die Berge und sehr schöne Naturimpressionen. Gelegentlich können die Radler Haubentaucher, Blesshühner und andere Wasservögel im Schilfbereich des Sees entdecken. In dem gesunden Wald am Hopfensee ist eine intakte Flora und Fauna beheimatet. Im Kneipp- und Luftkurort Hopfen am See empfiehlt es sich unbedingt, vom Rad zu steigen und an der Uferpromenade zu flanieren. Die einmaligen Ausblicke von der sonnigen Uferpromenade über den See auf die Allgäuer Berge und die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau tragen dazu bei, dass Hopfen am See auch als Riviera des Allgäus bekannt ist. 

Noch mehr phantastische Ausblicke und eine interessante Sehenswürdigkeit erwarten die Radler bei einem kleinen Abstecher zur Burgruine Hopfen, die über dem Ortsteil auf einem Hügel steht. Von der ältesten Steinburg des Allgäus, die im 11. Jahrhundert erstmals in den Geschichtsbüchern erwähnt wurde, sind noch einige bis zu drei Meter hohe Mauerreste erhalten. Ihre Grundgliederung lässt sich nach aufwendigen Sanierungsmaßnahmen heute wieder klar erkennen. Sie ist aber vor allem deswegen ein beliebtes Ausflugsziel, da sich von ihr aus tolle Ausblicke auf die Tannheimer Berge und Ammergauer Alpen bieten. Die Hopfensee-Panorama-Runde führt über das Koppenkreuz und den kleinen Faulensee weiter durch die schöne Voralpenlandschaft bis nach Osterreinen an das Ufer des Forggensees. Der größte Stausee Deutschlands, der in den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts angelegt wurde, wird jedes Jahr im Frühjahr durch den Lech neu aufgestaut. Er dient der Stromerzeugung, der Hochwasserregulierung am Lech und als sogenannter Kopfspeicher der Niedrigwasseraufhöhung für die Wasserkraftwerke in der Region. Vor allem aber ist er im Frühling und Sommer ein beliebtes Erholungs- und Ausflugsziel, das zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten ermöglicht. Ob Wandern und Radeln entlang seiner Ufer oder alle möglichen Wassersportarten wie Segeln, Surfen und Rudern – der Forggensee ist ein von einer Prachtlandschaft umgebenes Freizeiteldorado. 

In Osterreinen, oder an einigen weiteren Stellen am Forggensee-Ufer, können die Radler auf eines der Fahrgastschiffe umsteigen, die hier zwischen Juni und Oktober mehrmals täglich Halt machen und auch Fahrräder transportieren. Bei einer unvergesslichen Schifffahrt auf dem Forggensee, die einmalige Ausblicke auf die Allgäuer Berge, die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sowie die Füssener Altstadt ermöglicht, geht es zurück nach Füssen. Die Forggensee-Schifffahrt gehört zu den beliebtesten in ganz Bayern und sie ist mittlerweile bei einem Allgäu Urlaub fast schon genauso Pflicht, wie ein Besuch von Schloss Neuschwanstein. Auch die Kinder werden diese Bootsfahrt lieben. Für das leibliche Wohl an Bord ist natürlich bestens gesorgt. Hier gibt es Kaffee und Kuchen, kleine Snacks, Eis und Erfrischungsgetränke. Bei großen Rundfahrten werden sogar warme Mahlzeiten angeboten. 

Die Hopfensee-Panorama-Runde verwöhnt Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer mit tollen Landschaftsimpressionen und unvergesslichen Ausblicken auf das schöne Voralpenland. Diese Tour ermöglicht entspanntes Radeln durch eine der schönsten Urlaubslandschaften Deutschlands und verspricht Jung und Alt richtig viel Spaß. 

<< Fernwanderwege-Etappen: Pflach - Hohenschwangau - Füssen | Radfahren: Forggensee-Runde >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de