Minigolf Fantasia

Minigolf ist eine sehr schöne Freizeitaktivität für die ganze Familie

Minigolf ist eine sehr schöne Freizeitaktivität für die ganze Familie, der man natürlich auch bei einem Urlaub in Füssen nachgehen kann. Im malerischen Faulenbacher Tal gibt es hier eine Minigolfanlage mit 18 Bahnen, die Groß und Klein jede Menge Spaß verspricht.

Minigolf wird auf einer Anlage mit 18 Bahnen gespielt, die sich in ihrem Schwierigkeitsgrad durch verschiedene Hindernisse unterscheiden. Ziel des Spiels ist, mithilfe eines Schlägers einen Ball mit möglichst wenigen Schlägen in das Loch der Bahn zu bewegen. Pro Bahn sind maximal sechs Schläge zugelassen, erreicht der Ball beim ersten Schlag nicht das Ziel, wird er von dort weiter gespielt, wo er liegengeblieben ist. Wer an allen 18 Bahnen insgesamt am wenigsten Schläge benötigt, um die Bälle einzulochen, der hat das Spiel gewonnen. Das Minigolf eignet sich für Kinder und Erwachsene gleichermaßen und ist somit der perfekte Freizeitsport für die ganze Familie. In Füssen gibt es eine sehr schöne Minigolfanlage im Faulenbacher Tal, das auch „Tal der Sinne“ genannt wird und so etwas wie der natürliche Kurpark der Stadt ist. Die Anlage verfügt über Ruhebänke zwischen den einzelnen Bahnen und wird von hohen Bäumen umgeben, die an warmen Sommertagen wohltuenden Schatten spenden. Bei einigen Bahnen wurden kindgerechte Motive, wie zum Beispiel ein Piratenschiff, umgesetzt. Schläger und Bälle lassen sich hier natürlich ausleihen. Zu der Minigolfanlage in Bad Faulenbach gehört ein gemütlicher Biergarten, der kleine Snacks, verschiedene Getränke sowie Kaffee und Kuchen anbietet. Auf der Minigolfanlage in Füssen ist also für alles gesorgt, um sich hier rundum wohlzufühlen.

Ein Ausflug zum Minigolf nach Bad Faulenbach lässt sich auch wunderbar mit einem kleinen Spaziergang durch das „Tal der Sinne“ verbinden. Das idyllische Faulenbacher Tal, das größtenteils autofrei ist, begeistert mit Naturschönheiten wie sechs malerischen Seen, die sich wie Perlen an einer Schnur aneinanderreihen, dem beeindruckenden Lechfall, grünen Hangwäldern und artenreichen Blumenwiesen. Hier ist alles auf Erholung, Regeneration und Naturgenuss ausgelegt, sodass es nicht verwundert, dass sich in Bad Faulenbach viele Wellness- und Kureinrichtungen befinden. Bei einem Spaziergang durch das Faulenbacher Tal kann man den Pfad der Sinne kennenlernen, der angelegt worden ist, um dieses landschaftliche Kleinod für seine Besucher noch attraktiver zu gestalten. Entlang dieses Wegs befinden sich diverse Stationen, die jeweils einen der fünf Sinne auf besondere Weise ansprechen. Dazu gehören unter anderem eine Kneippwiese mit Dunkelraum und Kneippanlage, ein Balancierpfad und ein Schwefelwasser-Tretbecken. Der Pfad der Sinne beginnt beim großen Findling am Fischhausweg und führt über die Kneippwiese zum Mitter- und Obersee, die beide an warmen Tagen zum Baden einladen. Im weiteren Verlauf lässt sich bei einer großen Seenrunde entlang des Pfads auch der geheimnisvolle Alatsee kennenlernen, der als Schauplatz einen erfolgreichen Allgäu-Krimis überregionale Bekanntheit erlangte. Rund um den Alatsee führt ein interessanter Vogelerlebnispfad, der die heimische Vogelwelt vorstellt.

Ein Ausflug zum Minigolf nach Bad Faulenbach verspricht schöne und erholsame Stunden für die ganze Familie. Hinterher lässt sich das Faulenbacher Tal mit seinen verschiedenen Attraktionen bei einem gemütlichen Spaziergang näher kennenlernen. Die Minigolfanlage hat von Ostern bis Oktober täglich ab 13 Uhr geöffnet. Bei schlechtem Wetter bleibt sie geschlossen. 

<< Die 219 Kilometer lange „Schlossparkradrunde im Allgäu“ | Eine freundliche Familienwanderung: Die Sentenbergrunde >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de