Heimatmuseum Wertach

Kulinarik und Kultur in Wertach

Der Oberallgäuer Luftkurort Wertach ist vor allem für kulturell und kulinarisch interessierte Füssen-Urlauber immer einen Ausflug wert. Hier gibt es ein sehenswertes Heimatmuseum, das u.a. die älteste Kirchenuhr des Allgäus ausstellt, sowie die Allgäuer Gebirgskellerei und zwei Sennereien, die dazu einladen, bei der Herstellung von Wein bzw. Käse zuzuschauen und die Köstlichkeiten anschließend auch zu probieren.

Wertach, die mit 915 Metern über dem Meeresspiegel höchstgelegene Marktgemeinde Deutschlands, liegt innerhalb einer Allgäuer Bilderbuchlandschaft am Fuße des Grünten. Die kleine Ortschaft hält für ihre Besucher einige interessante Sehenswürdigkeiten bereit, wie die kunstvoll gestaltete St. Sebastianskapelle und das 1931 gegründete Heimatmuseum. In diesem mit viel Herzblut und Engagement geführten Museum, das über die Geschichte des Dorfs und seiner Bewohner informiert, erwarten einen die älteste Kirchenuhr des Allgäus und eine spannende Sammlung von Jagd- und Kriegswaffen. Tierexponate, Ausstellungsstücke aus der Land- und Forstwirtschaft und Gemälde regionaler Künstler kann man sich hier ebenfalls anschauen. Eine Abteilung ist der Käseproduktion gewidmet, die in Wertach einen besonderen Stellenwert hat, wie weiter unten im Artikel noch ausführlicher erklärt wird. Das im Feuerwehrhaus in der Grüntenseestraße 27 untergebrachte Heimatmuseum öffnet seine Pforten bis Oktober an jedem ersten Mittwoch des Monats zwischen 15 und 17 Uhr.

Im Jahre 1874 erfanden die Brüder Kramer in Wertach mit dem Allgäuer Weißlacker den ersten königlich-patentierten Käse der Welt. Der Weißlacker ist ein aus Kuhmilch produzierter halbfester Schnittkäse mit einem sehr pikanten Aroma, der sich heute weit über die Grenzen des Allgäus hinaus großer Beliebtheit erfreut. In der Sennerei Wertach, wo er einst erfunden wurde, werden auch heute noch leckere Käsespezialitäten aus bester Allgäuer Milch hergestellt. Jeden Dienstag um 15:00 Uhr findet hier eine Sennereiführung statt, bei der Interessierte die Käseherstellung hautnah mitverfolgen und den Käse anschließend auch probieren können. Der zur Sennerei gehörende Laden bietet eine große Auswahl an Käsesorten zum Erwerb an. Die zweite Sennerei in Wertach ist das sogenannte „Molkefässle“. Hier werden insgesamt 17 hochwertige Käsesorten aus Heumilch und Ziegenkäse in Bio-Qualität produziert. Alpenländische Köstlichkeiten wie Frucht- und Brotaufstriche, Pestos, Fassbutter und Speiseöle findet man hier ebenfalls.

Zu Käse passt ganz hervorragend Wein! Erste Anlaufstelle dafür in Wertach ist die Allgäuer Gebirgskellerei, die hochwertige Blüten- und Beerenweine sowie einige Spezialgärungen herstellt. Ob Weine aus Löwenzahnblüten, Brombeeren, Zirbenzapfen oder Gebirgskräutern – hier findet jeder Weingourmet köstliche Spezialitäten, die es kaum irgendwo sonst gibt. Auch spezielle Sekte, die nach dem original Champagnerverfahren produziert wurden, sind hier im Angebot. Donnerstags zwischen 16:30 und 18:30 Uhr lädt die Gebirgskellerei dazu ein, sich die Weinherstellung anzuschauen und die Weine anschließend zu verköstigen. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für geschlossene Gruppen ab 6 Personen werden nach Absprache auch besondere Weinproben in Kombination mit zum Beispiel Käse, Schinken oder Schokopralinen angeboten, die anderthalb bis vier Stunden dauern und tolle kulinarische Events sind. Bei Interesse melden Sie sich einfach beim Inhaber der Gebirgskellerei, Carsten Hell, unter der Nummer 08366/988515.

Exquisite Gaumenfreuden und Kulturgenuss – ein Ausflug nach Wertach verspricht außergewöhnliche Urlaubsmomente und viel Spaß. Schauen Sie bei Ihrem Urlaub im wunderschönen Füssen doch mal in dieser Oberallgäuer Gemeinde vorbei.

Skilanglauf in der Winteridylle von Weißensee >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2018, www.hotelfantasia.de