Kesselwanderung Fantasia

Die ca. 6 Kilometer lange Kesselwanderung führt durch das Naturschutzgebiet Ammergebirge

Die ca. 6 Kilometer lange Kesselwanderung führt zwischen 1300 und 1750 Höhenmetern durch das Naturschutzgebiet Ammergebirge und hält phantastische Ausblicke über das Alpenvorland bereit. Die Tour, die sich auch für Familien mit älteren Kindern eignet, gehört zweifelsohne zu den absoluten Wanderhighlights rund um Füssen.

Unvergessliche Ausblicke auf saftig-grüne Bergwiesen und unzählige Gipfel sowie vielfältige Naturimpressionen innerhalb einer Postkartenidylle machen die hier vorgestellte sogenannte Kesselwanderung zu einem tollen Wanderhighlight. Die Tour trägt ihren Namen, weil sie teilweise am Rand eines von den Kräften der Natur bei der Alpenentstehung gebildeten weiten Felsenkessels entlangführt. Als Ausgangs- und Zielpunkt der Bergwanderung dient die auf 1300 Metern gelegene Kenzenhütte, ein ehemaliges königliches Jagdhaus. Allgäu-Urlaubern in Füssen ist zu empfehlen, über die Bundesstraße B17 nach Buching zu fahren und ihr Auto auf dem Parkplatz Halblech abzustellen. Von dort bringt sie der Kenzenbus um 08:00, 09:00, 10:00, 11:00, 13:30 und 17:00 Uhr hinauf zur Hütte; am Wochenende erfolgt die erste Bergfahrt bereits um 07:00 Uhr. Die Wanderer sollten für die Tour, die sich für jedermann mit etwas Kondition eignet und etwa dreieinhalb Stunden in Anspruch nimmt, feste Bergschuhe anziehen und ausreichend Proviant mitnehmen.

Bei der Kenzenhütte folgen die Wanderfreunde einfach dem Verlauf des beliebten Europäischen Fernwanderwegs E4 in östlicher Richtung. Von Beginn an hält die Tour grandiose Ausblicke auf das weite Voralpenland mit seinen grünen Wiesen und imposanten Bergen bereit. Die Strecke führt an zahlreichen, zum Teil seltenen alpinen Pflanzen und Blumen vorbei, wie z.B. Enzian, Türkenbundlilien und Buschwindröschen, die mit ihrer Schönheit die Augen erfreuen. Besonders toll ist die Tour im Frühsommer, wenn hier ein Meer von Alpenrosen blüht. Neben den gut zufriedenen Allgäuer Kühen, die auf den Bergwiesen grasen, lassen sich unterwegs mit etwas Glück auch Gämse und sogar Steinadler sichten. Für genügend tolle Eindrücke ist also wirklich gesorgt. Die Strecke ist übrigens sehr gut ausgeschildert, sodass sich niemand verlaufen wird.

Die Wanderfreunde erreichen in der Folge den Bäckenalmsattel und gehen rechts über die Kesselwand und am Rand des Kessels bis zum Scheinbergjöchl, dem mit 1745 Metern höchsten Punkt der Tour. Hier ergibt sich natürlich ein besonders toller Ausblick auf das Ammergebirge und das Alpenvorland. In der Folge geht es zum Lösertaljoch und rechter Hand über Bergwiesen und durch Bergwald zurück in Richtung Kenzenhütte. Auch wenn die Wanderfreunde unterwegs genügend Gelegenheiten für ein schönes Picknick in der Bergnatur hatten, bietet sich nun zum Abschluss natürlich eine Einkehr in der gemütlichen Kenzenhütte an. Innerhalb des urigen Ambientes können sich die Wanderer mit hausgemachten Kuchen, herzhaften Brotzeiten und warmen Allgäuer Köstlichkeiten wie Kässpatzen und Schupfnudeln stärken. Ausgeruht und satt fahren sie dann mit dem Kenzenbus wieder hinunter ins Tal. Die Talfahrten finden um 10:30, 14:00, 16:00 und 17:30 Uhr statt.

Die Kesselwanderung, die man im Zeitraum von Mai bis September absolvieren sollte, garantiert eine Fülle von unvergesslichen Urlaubseindrücken in der faszinierenden Allgäuer Bergwelt. Wer sich in den warmen Monaten im romantischen Füssen aufhält, sollte dieses Wanderhighlight wirklich nicht verpassen. Da bei der Kenzenhütte noch viele weitere Wanderwege verlaufen, lässt sich die Tour auch nach Belieben noch erweitern.

<< Der Trauchgauer Höhenweg | Mit dem Mountainbike von Schwangau über das Mühlberger Älpele zur urigen Buchenberg Alm >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de