Füssener Jöchle

Füssener Jöchle

Wer sich in der schönen Stadt Füssen im Allgäu aufhält und auch das reizvolle Tannheimer Tal erkunden möchte, dem ist ein Ausflug zum Füssener Jöchle zu empfehlen. Das Füssener Jöchle befindet sich bei der kleinen Gemeinde Grän in Reutte/Tirol und es ist ein echtes Wintersport-, Wander- und Ausflugsparadies. Über Pfronten kann man es von Füssen kommend schnell erreichen.

Das etwa 1100 Meter hoch gelegene Tannheimer Tal in den Tannheimer Bergen, zu dem das Füssener Jöchle gehört, ist ein überaus reizvolles Ausflugsziel für Naturliebhaber, Wanderer und Wintersportfreunde. Das Tal wurde bereits mehrfach als Österreichs Wanderziel des Jahres ausgezeichnet und bietet ideale Wanderstrecken für jeden Anspruch, die durch eine wunderschöne Berglandschaft führen und unvergessliche Ausblicke und Naturerlebnisse bereithalten. In der kalten Jahreszeit erwarten einen im Tannheimer Tal beste Wintersportbedingungen und familiäre Skigebiete, die keine Wünsche offen lassen. Besonders für Skilangläufer ist das Tannheimer Tal mit seinem rund 140 Kilometer langen grenzüberschreitenden Loipennetz ein Paradies. Auch am Füssener Jöchle befindet sich ein attraktives Skigebiet, das Wintersportfreunden alles bietet, was das Herz begehrt. Das Füssener Jöchle ist von der gleichnamigen 8er-Gondelbahn erschlossen, die ihre Gäste zu jeder Jahreszeit von der Talstation auf 1205 Metern in wenigen Minuten bis zur Bergstation auf 1821 Metern Höhe chauffiert. Wer mit dem Auto zum Füssener Jöchle anreist, kann dieses auf kostenloses Parkplätzen an der Talstation abstellen.

Das Skigebiet Füssener Jöchle

Das Skigebiet Füssener Jöchle bietet Jung und Alt jede Menge Winterspaß. Modernste Geräte sorgen für bestens präparierte Pisten und Beschneiungsanlagen garantieren hier eine hohe Schneesicherheit bis in den Frühling hinein. Das überschaubare, familiäre Skigebiet auf dem Füssener Jöchle bietet seinen Gästen insgesamt neun leichte bis mittelschwere Pistenkilometer. Wer gerade dabei ist, das Skifahren zu erlernen, für den ist der Schlepplift am Ortsrand von Grän mit seiner relativ flachen Abfahrt die ideale Piste. Kinder können erste Erfahrungen auf zwei Brettern am Märchenwiesenlift machen und dabei jede Menge Spaß haben. Die Abfahrt von der Berg- bis zur Talstation eignet sich für die ganze Familie und garantiert traumhafte Ausblicke auf die umliegenden Gipfel. Anspruchsvolle Skifahrer können am Füssener Jöchle mit der 6er-Sesselbahn ins Skigebiete der Jochalpe gelangen, in dem sie schwierigere Abfahrten erwarten. Snowboarder dürfen sich im Skigebiet Füssener Jöchle ebenfalls auf einige tolle Pisten freuen, die für ihren Sport ideal sind.

Auf Skilangläufer warten im Tannheimer Tal insgesamt 140 Kilometer traumhafter Loipen allen Schwierigkeitsgrads, die durch eine zauberhafte Winterlandschaft, vorbei an verschneiten Wiesen, malerischen Ortschaften und schneebedeckten Gipfeln, führen. Sowohl Anhänger des klassischen Stils als auch des Skatens finden hier beste Langlauf-Routen. Am Füssener Jöchle ist vor allem die Loipe über den zugefrorenen Haldensee sehr zu empfehlen. Die 12 Kilometer lange Rundloipe durch das Naturschutzgebiet Vilsalpsee ist für geübte Langläufer ideal und verspricht jede Menge Skispaß. Auch für Winterwanderer ist das Tannheimer Tal ein sehr attraktives Ziel. Geräumte Wege und einsame Pfade laden hier dazu ein, den stillen Zauber des Winters mit allen Sinnen zu genießen. Am Füssener Jöchle darf man sich auf keinen Fall den neu entstandenen „Winter-Panorama-Weg“ entgehen lassen, der von der Bergstation Füssener Jöchle zum 1890 Meter hohen Gamskopf führt. Man braucht für die Begehung des etwa 5 Meter breiten und 350 Meter langen Weges rund eine Viertelstunde. Nach dem Aufstieg erwartet einen ein unvergesslicher, wirklich atemberaubender Ausblick auf unzählige Berge, der bei guten Sichtverhältnissen sogar bis ins 100 Kilometer entfernte München reicht. Damit man einen gelungenen Wintersporttag am Füssener Jöchle perfekt abschließen kann, stehen einem hier verschiedene Locations zur verfügen, die jede Menge Spaß beim Aprés-Ski ermöglichen und ihre Gäste mit wärmenden Getränken und allerlei Köstlichkeiten aus der Region verwöhnen.

Wanderparadies Füssener Jöchle

Das Füssener Jöchle eignet sich wunderbar als Ausgangspunkt für herrliche Wanderungen in die Tannheimer Bergwelt. Mit der 8er-Gondelbahn, die natürlich auch im Frühling, Sommer und Herbst verkehrt, geht es hoch hinauf in 1821 Metern Höhe zur Bergstation, wo einen attraktive Wanderwege für jeden Anspruch erwarten, auf denen man das malerische Tannheimer Tal näher erkunden kann. Eine sehr empfehlenswerte Wanderung verläuft zum Beispiel in westlicher Richtung auf einem leicht ansteigenden Pfad zum Lumberger Grat. Dabei kommt man auch an dem schon vorgestellten traumhaften Aussichtspunkt am Gamskopf vorbei. Anschließend geht es dann bergab zur Seebenalpe und danach wieder leicht bergauf zur Bad Kissinger Hütte. Diese urige Berghütte verwöhnt ihre Gäste mit Köstlichkeiten aus Tirol und ermöglicht herrliche Ausblicke auf die umliegenden Gipfel. Anschließend erfolgt der Abstieg über Lumberg zurück nach Grän. Insgesamt ist diese Wanderung circa 13,2 Kilometer lange Wanderung, für die man rund 4 Stunden benötigt, als mittelschwer einzustufen. Es erwarten einen dabei wunderschöne Naturimpressionen und unvergessliche Ausblicke.

Für alle Wintersportfreunde und Wanderer, die Urlaub in Füssen machen, ist das Füssener Jöchle im Tannheimer Tal ein wirklich lohnenswertes Ausflugsziel. Es lässt sich recht schnell von der Stadt am Lech aus erreichen und fasziniert durch eine herrliche Landschaft, schöne Wanderwege und beste Wintersportmöglichkeiten.  

<< Wandern: Reintal-Tour zur Füssener Hütte | Eisklettern >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de