Entdecke das Schloss Linderhof

Ein großartiges Schloss in Deutschland, das Schloss Linderhof, liegt im Südwesten des Landes nahe dem kleinen Städtchen Oberammergau, nicht weit vom Kloster Ettal entfernt. Obwohl es sehr populär ist, ist es das Kleinste der drei von König Ludwig II. gebauten Schlösser, aber das einzige der drei Schlösser, dessen Vollendung er noch miterlebte.

Entstehung des Schlosses

Als junger Mann ging Ludwig II. oft mit seinem Vater König Maximilian II. von Bayern auf die Jagd in den Bayrischen Alpen, wodurch er die Gegend rund um Linderhof genau kennenlernte und Freude an ihr fand. Als Ludwig II. nach dem Tod seines Vaters endlich den Thron besteigen konnte, gab er sofort den Ausbau und Umbau des Königshäuschens in Auftrag, einem Gebäude, das er im Jahr 1864 vermacht bekommen hatte. 1874 wurde das Gebäude eingerissen und an seinem heutigen Standpunkt wieder aufgebaut. Es verschlung über 8 Millionen Mark und mehr als 20 Jahre, um diesen prunkvollen Palast zu errichten.

Symbolik

Linderhof ist sehr viel kleiner als das Schloss in Versailles, aber es ist dennoch offensichtlich, dass dieses Schloss vom französischen Machwerk Louis des XIV. inspiriert wurde. Zum Einen ist die große Treppe des Schlosses ein mehr oder weniger identischer Nachbau der Botschaftertreppe im Versailler Schloss. Es sind auch viele Symbole, die die Sonne darstellen, enthalten, da Louis XIV. als Sonnenkönig von Frankreich bekannt war. Weiterhin findet sich auch Bedeutsames im Schlafgemach, da Louis XIV. den größten Teil seines Tages in seinem Schlafzimmer verbrachte. Ebenso wie es im Schloss in Versailles der Fall war, machte auch Ludwig II. sein Schlafzimmer zum größten Raum im ganzen Schloss. Louis XIV war vielleicht als Sonnenkönig bekannt, aber dafür nannte sich Ludwig II. nun den Nachtkönig.

Wichtige Räumlichkeiten

Verglichen mit vielen anderen Orten in Deutschland ist Linderhof recht privat. Einige der wichigsten Räume im Schloss sind jedoch:

Der Spiegelsaal - er wurde vom König als Wohnzimmer genutzt und es beherbergte eine Tischplatte aus Chalzedon, violettem Quarz und Lapislazuli sowie dem bayrischen Wappen in einem Glasmosaik, außerdem einen Teppich mit Straußenfedern sowie ein elfenbeinerner Kronleuchter mit 16 Armen und eine Kaminplatte mit vergoldeten Bronze-Ornamenten.

Das Audienzzimmer - liegt im westlichen Ende des Schlosses und ist mit lila- und gelbfarbenen Schränken ausgestattet. Da Ludwig II. sehr an einer möglichst exakten Kopie von Versailles interessiert war, wurde dieses Audienzzimmer eigentlich nie genutzt.

Schlafgemach - auch wenn dieser Raum die gleiche Funktion hatte, wie der von Louis des XIV., so war er doch überraschender Weise nach dem Vorbild der Gemächer in der Münchner Residenz eingerichtet. Der Raum beinhaltet auch ein Schränkchen mit dem Lieblingsporzellan des Königs und an der Decke hing ein gläserner Kronleuchter, der 108 Kerzen aufnehmen konnte.

Übersicht (Schlösser rund um Füssen)

Weiteres über König Ludwig II.

<< Neues vom Hotel Sonne und Fantasia! | Alles über Bayern >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de