Hotelfantasia Rundwanderungalpsee

Eine gemütliche Wanderung um den Alpsee

Der Alpsee in Schwangau, der als Lieblingsbadesee von Ludwig II. galt und unterhalb der Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau liegt, begeistert mit einer Bilderbuchkulisse, die jeden Allgäu-Urlauber begeistern dürfte. Entlang des malerischen Gewässers führt der Alpsee-Rundweg, der sich auch von Familien mit Kindern mühelos bewältigen lässt.

Rund um Füssen im Allgäu gibt es zahlreiche schöne Seen, die jederzeit einen Ausflug wert sind. Unbedingt kennenlernen sollte man den zur Gemeinde Schwangau gehörenden Alpsee, der in unmittelbarer Nähe der österreichischen Grenze und unterhalb der Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau liegt. Der Alpsee war einst der Lieblingsbadesee von Märchenkönig Ludwig II. und ist auch heute mit seinem kristallklaren Wasser und der herrlichen Kulisse der Allgäuer Berge ein beliebtes Badeziel. Am Südufer befindet sich das Alpseebad, das an warmen Tagen zu einer erfrischenden Abkühlung einlädt. Ebenfalls direkt am Alpsee liegt das Museum der Bayerischen Könige, das innerhalb luxuriöser und moderner Räumlichkeiten viele Hintergrundinformationen zu den bayerischen Königen und ihren Schlössern vermittelt. Entlang des Alpsees führt ein ca. 5 Kilometer langer Rundweg, der zu einer familienfreundlichen und aussichtsreichen Wanderung einlädt, die sich auch mit einer Besichtigung der Königsschlösser kombinieren lässt. Start- und Zielpunkt einer Tour um den Alpsee ist der Parkplatz an dem Gewässer in Hohenschwangau. Wer im Anschluss die Schlösser anschauen will, sollte sich vor der Wanderung im Ticketcenter Hohenschwangau Eintrittskarten kaufen, da es diese nicht direkt bei den Schlössern gibt. 

Die Wanderung um den Alpsee, der zu den saubersten Seen in Deutschland gehört, führt zunächst vom Parkplatz über die Fürstenstraße zum sogenannten „Pindarplatz“, von dem aus sich ein phantastischer Blick über das Wasser auf die Königsschlösser bietet. Der Pindarplatz gilt als einer der Lieblingsorte von Ludwig II., der im 19. Jahrhundert lange Jahre zusammen mit seiner Familie, seinem Vater Maximilian II. und seiner Mutter Marie, auf Schloss Hohenschwangau lebte. Die Königsfamilie nutzte den Alpsee zum Angeln, Rudern und Baden. Vom Pindarplatz spazieren die Ausflügler entlang des Nordufers bis zum Marienmonument am Westufer, das die Adeligen von Seinsheim 1897 zu Ehren von Königin Marie an ihrem Lieblingsbadeplatz errichtet haben. Die Lichtung hier ist wie geschaffen für ein gemütliches Picknick, bevor es in Richtung Alpseebad weitergeht. Während der gesamten Tour ergeben sich herrliche Ausblicke auf die Traumlandschaft mit ihren üppig bewaldeten Berghängen und den prächtigen Gipfeln. Vom Alpseebad aus ist es nicht mehr weit zurück zum Ausgangspunkt, den man nach etwa anderthalb Stunden erreicht.

Wer mag, kann im Anschluss die Königsschlösser besichtigen, was bei einem Allgäu-Urlaub auf jeden Fall dazugehört. Vor allem Schloss Neuschwanstein, das von außen an eine Ritterburg erinnert und prächtig ausgestattete Säle beherbergt, sollte man gesehen haben. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Deutschlands entführt in eine romantische Sagen- und Märchenwelt, die jedes Jahr an die zwei Millionen Menschen in Staunen versetzt. Aber auch das gemütliche Wohnschloss Hohenschwangau, das einen Einblick gewährt, wie die Königsfamilie lebte, ist überaus sehenswert. Beide Schlösser lassen sich in Form einer jeweils etwa 35-minütigen Führung anschauen.

Der Alpsee-Rundweg garantiert wunderschöne Urlaubsimpressionen innerhalb einer echten Postkartenkulisse. Ein Ausflug an diesen zauberhaften See kann allen Allgäu-Urlaubern nur wärmstens ans Herz gelegt werden.

<< Wandertour „6-Seen mit Schlösserblick“ | Der Vilsalpsee im Herzen des Tannheimer Tals >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de