Hopfensee Suedrunde Fantasia

Eine ca. fünf Kilometer lange Winterwanderung: Die Hopfensee-Südrunde

Die Hopfensee-Südrunde ist eine ca. fünf Kilometer lange Winterwanderung, die südlich des Hopfensees über sonnige Wiesen und durch verschneite Wäldchen führt. Die komplett flach verlaufende Runde hat einen leichten Anspruch und eignet sich somit auch gut für Familien mit Kindern und Senioren.

Winterlichen Naturgenuss vom Feinsten verspricht die Hopfensee-Südrunde, die durch eine märchenhafte Schneelandschaft südlich des Hopfensees führt und traumhafte Ausblicke auf die Allgäuer Alpen bereithält, die sich in den kalten Monaten als weiße Riesen präsentieren. Die Winterwanderung hat eine Länge von 4,9 Kilometern und dauert rund 75 Minuten. Start- und Zielpunkt ist ein kleiner Wanderparkplatz beim Gasthof Wiesbauer. Die Anfahrt dorthin erfolgt von Füssen aus auf der OAL2 Richtung Hopferau. Kurz vor einem Bahnübergang zweigt rechts ein unscheinbarer Weg zu dem Parkplatz ab. Für die Runde sind warme Kleidung und festes Schuhwerk zu empfehlen. Wanderstöcke sorgen für zusätzliche Stabilität und können ebenfalls sinnvoll sein.

Die hier präsentierte Winterwanderung führt an den schönen Hopfensee, der den Mittelpunkt des Füssener Ortsteils Hopfen am See bildet. Das zu den wärmsten Voralpenseen gehörende Gewässer hat Naturliebhabern und Erholungssuchenden das ganze Jahr über viel zu bieten. Im Sommer ist der Hopfensee ein angesagtes Ziel von Badefreunden und Wassersportlern, die hier perfekte Bedingungen vorfinden. Die Uferwege dienen als Ausgangspunkt für ausgedehnte Spaziergänge und Radtouren in der Region. In den kalten Monaten tummeln sich die Schlittschuhläufer auf dem zugefrorenen See, um vor dem grandiosen Bergpanorama ihre Kurven zu drehen. Auch Anhänger der Allgäuer Kultsportart Eisstockschießen treffen sich nun auf dem Hopfensee. Die Einheimischen weisen Touristen gerne in die Geheimnisse dieser Sportart ein, die dem Curling ähnelt.

Südlich des Hopfensees erwartet die Winterwanderer eine intakte Naturlandschaft mit einem gesunden Wald, der eine abwechslungsreiche Flora und Fauna beherbergt. Die Wanderer brechen  am Parkplatz auf und spazieren nach rechts, um in den Wald am Ufer des Hopfensees zu gelangen. Entlang von schneebedeckten mächtigen Tannen, zwischen denen das Eis des Hopfensees glitzert, geht es durch eine märchenhafte Winterlandschaft. Mit ein bisschen Glück sichten die Ausflügler zwischendurch Rehe und Hirsche, die hier auf der Suche nach etwas Essbarem sind. An einer Weggabelung hinter der Achbrücke halten sich die Wanderfreunde in Richtung Füssen. Nun führt die Tour bald über weitläufige Wiesen, bevor noch einmal dichter Wald durchquert wird.

Bei der Hopfensee-Südrunde bieten sich tolle Ausblicke auf die phantastische Allgäuer Bergwelt. Zunächst wird die Szenerie vom markanten Säuling dominiert, aber bald schon tauchen viele weitere Berge im Blickfeld auf, darunter auch der Falkenstein, auf dem Deutschlands höchstgelegene Burgruine steht. Haben die Wanderer die Birkenallee hinter sich gelassen, biegen sie rechts ab und folgen breiten Wegen an das Ufer des Hopfensees. Der Beschilderung zum „Wiesbauer“ folgend geht es jetzt wieder langsam zurück zum Ausgangspunkt. Wer möchte kann hier auch ein Stückchen auf dem zugefrorenen See laufen, was ein besonderes Wintererlebnis verspricht. Im Gasthof warten dann warme Getränke und Allgäuer Leckereien auf die Wanderer, die nach der Tour wohlverdient sind.

Unverfälschter winterlicher Naturgenuss mit phantastischen Ausblicken auf die verschneiten Berge – die Hopfensee-Südrunde garantiert einen gelungenen Ausflug, bei dem sich die schönen Seiten der kalten Jahreszeit in vollen Zügen genießen lassen. 

<< Eine ca. 5,9 Kilometer lange Winterwanderung: Die Hopfen-Faulensee-Runde | Gemütliche Winterwanderung um den Weissensee >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de