Nesselwang Kappeleralm Fantasia

Ein tolles Ziel für eine gelungene Wanderung: Die Alpe Stubental

Die Alpe Stubental (ehemals Kappeler Alp) liegt bei Nesselwang inmitten der wunderschönen Bergwelt und ist ein tolles Ziel für eine gelungene Wanderung, die mit einer Fülle von herrlichen Naturimpressionen und Ausblicken auf das malerische Voralpenland begeistert.

Die auf 1284 Höhenmetern gelegene Alpe Stubental ist ein ideales Ziel für alle Allgäu-Urlauber in Füssen, die hier eine aussichtsreiche und schöne Wanderung machen möchten. Zwar testet die hin und zurück etwa 8 Kilometer lange Tour durchaus die Kondition, sie ist aber nicht allzu schwer, sodass sie sich auch von Familien mit älteren Kindern in Angriff nehmen lässt. Wer es gemütlicher und einfacher haben möchte, fährt mit der Alpspitzbahn zur Bergstation und spaziert von dort in rund einer Stunde zur Alpe Stubental, die ab Anfang Mai täglich, außer donnerstags, geöffnet hat. Die hier vorgestellte Tour startet beim hinteren Parkplatz an der Alpspitzbahn, beim Kronenlift. Von hier aus folgen die Wanderer der Beschilderung zur Wallfahrtskirche Maria Trost und spazieren auf einem Kreuzweg mit mehreren Stationen, welche den Leidensweg Christi darstellen, den Berg hinauf. Sie durchschreiten einen schattigen Bergwald und erreichen die Barockkirche nach rund einer Dreiviertelstunde. Das Gotteshaus steht hier in traumhafter Lage auf einer kleinen Tannenlichtung und ist umgeben von zahlreichen Ruhebänken, die dazu einladen, eine kleine Rast einzulegen. Es lohnt sich auf jeden Fall auch, einen Blick in die kunstvoll eingerichtete Kirche zu werfen.

Ein gut beschilderter Wanderweg führt oberhalb der Kirche durch einen Bergwald weiter hinauf. Nachdem die Wanderer den Wald hinter sich gelassen haben, spazieren sie auf einem Pfad, der sich in Serpentinen bergauf schlängelt und immer wieder grandiose Ausblicke auf das malerische Voralpenland ermöglicht. Die wohltuende Höhenluft trägt ebenfalls dazu bei, diese Tour zu einem Genuss zu machen. Die Ausflügler wandern durch ein weiteres Wäldchen und gelangen schließlich zur Alpe Stubental, von der aus sich ein phänomenaler Rundblick auf das Füssener Seenland sowie die Allgäuer, Schweizer und Tiroler Berge bietet. Auf der gemütlichen Sonnenterrasse oder in der Gaststube können es sich die Wanderer im Anschluss gutgehen lassen und bayerische Brotzeiten, hausgemachte Kuchen sowie Allgäuer und Tiroler Köstlichkeiten genießen. Frisch gestärkt und ausgeruht geht es dann auf den Rückweg.

Von der Stubental Alpe führen mehrere Routen zurück ins Tal. Wir empfehlen, unterhalb des Gipfelkreuzes den Wiesenpfad zu nehmen und auf diesem bergab zu marschieren. In der Folge steigen die Wanderfreunde in die sogenannte Höllschlucht hinab. Hier ist etwas Vorsicht geboten, da es stellenweise durchaus steil ist und nach Regenfällen rutschig sein kann. Am Ende der Schlucht passieren die Wanderer einen rauschenden Wasserfall, bevor sie nach einer Weile zum Hochseilgarten in Pfronten-Kappel gelangen. Hier können sie sich nochmal mit Speis und Trank stärken, bevor der letzte Teil dieser abwechslungsreichen Wandertour ansteht. Nach der Überquerung einer kleinen Brücke folgen die Ausflügler auf dem Kappeler Höhenweg einfach der Beschilderung nach Nesselwang, um zum Ausgangspunkt der Tour zurückzukehren. Der letzte Abschnitt der Wanderung begeistert nochmal mit herrlichen Ausblicken auf die idyllische Landschaft mit ihren grünen Wiesen und Wäldern sowie prächtigen Bergen.

Grandiose Ausblicke auf das Alpenvorland, schöne Natureindrücke und kulinarische Köstlichkeiten in einer gemütlichen Hütte machen die hier vorgestellte Wanderung zu einem echten Highlight. Lassen Sie sich diese Tour nicht entgehen.

<< Das Musical Ludwig 2 im Füssener Festspielhaus | Zwischen Füssen und Pfronten: Der 2047 Meter hohe Säuling >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de