Breitenberg Hochalpe Fantasia

Ein schönes Ziel zum Skifahren im Allgäu: Der Breitenberg

Ein schönes Ziel zum Skifahren im Allgäu ist der von der Breitenbergbahn erschlossene Breitenberg in Pfronten. Zwischen 1200 und 1600 Höhenmetern beherbergt er das größte und schneesicherste Skigebiet des Ostallgäus. Abwechslungsreiche Pisten für jeden Anspruch, traumhafte Loipen rundum den Breitenberg, ein Funpark für Snowboarder und die längste Naturrodelbahn des Allgäus lassen in diesem Skigebiet bei Wintersportlern keine Wünsche offen.

Der Breitenberg in Pfronten erfreut sich das ganze Jahr über großer Beliebtheit bei Naturliebhabern, Erholungssuchenden und Aktivsportlern. In den wärmeren Monaten kommen Wanderer, Mountainbiker sowie Drachen- und Gleitschirmflieger gerne hierher, um ihrem Sport nachzugehen und im Anschluss auf den sonnigen Terrassen der urigen Berghütten zu verweilen, während sie dabei neben Speis und Trank die herrlichen Aussichten auf das Voralpenland genießen. In der kalten Jahreszeit ist der Breitenberg fest in der Hand der Wintersportler, die hier mit der Breitenbergbahn in das zwischen 1200 und 1600 Höhenmetern gelegene Skigebiet Breitenberg-Hochalpe gelangen, das als größtes und schneesicherstes Skigebiet des Ostallgäus gilt. Insgesamt 8 Kilometer maschinell gepflegte Pisten und lawinensicherer Abfahrten für jedes Niveau gewährleisten, dass sich sowohl Anfänger als auch geübte Skifahrer am Breitenberg wohlfühlen. Wer das Skifahren oder Snowboarden erst erlernen möchte, ist bei den kompetenten Skilehrern der Ski- und Snowboardschulen am Breitenberg in besten Händen. Anschließend können die Fähigkeiten auf leichten Pisten im Skigebiet verbessert werden. Könner sausen hingegen gleich die 6 Kilometer lange Abfahrt zur Talstation der Breitenbergbahn und zum Skizentrum Pfronten hinab. Snowboarder haben im Funpark Kesselmoos die Gelegenheit, bei fetziger Musik tollkühne Sprünge und schöne Manöver zu vollführen. Ein besonderer Winterspaß für Groß und Klein ist die mit 6 km längste Naturrodelbahn des Allgäus, die von der Bergstation der Breitenbergbahn über den Ostler-Forstweg ins Engetal verläuft. Nach der Schlittengaudi geht es von dort, ab der Haltestelle Altes Zollhaus / Fallmühle, mit dem Bus zur Talstation der Breitenbergbahn zurück. Dort gibt es einen Rodelverleih, bei dem man sich vorher einen passenden Schlitten besorgen kann.

Rund um den Breitenberg kommen natürlich auch Skilangläufer voll auf ihre Kosten. Auf sie warten hier zahlreiche Loipen, die zu schönen Plätzen in der Allgäuer Schneelandschaft führen. Noch gemütlicher als beim Skilanglauf geht es bei entspannenden Winterwanderungen zu, bei denen man die Landschaft sowie die Ausblicke auf die verschneite Bergwelt mit allen Sinnen genießen kann. Sehr lohnenswert ist zum Beispiel eine geführte Winterwanderung mit Wildtierfütterung, die hier am Breitenberg regelmäßig angeboten wird. Sollte das Wetter mal richtig mies sein, kann man immer noch bei der Allgäuer Kultsportart Eisstockschießen in der Halle Spaß haben. Nach den Aktivitäten im Schnee laden das Bistro BBB-Treff an der Talstation, das Berghaus Allgäu bei der Bergstation und die Ostlerhütte zum Aprés Ski Vergnügen ein. Hier bekommen die Gäste in einer gemütlichen Hüttenatmosphäre kalte und warme Getränke sowie leckere Brotzeiten und Allgäuer Spezialitäten aufgetischt. Bei gutem Wetter lassen sich Speis und Trank auf den sonnigen Terrassen mit Blick auf die prächtigen, verschneiten Berge genießen.

Das Skigebiet Breitenberg-Hochalpe besticht durch seinen familiären Charakter und Wintersportbedingungen, die keine Wünsche offenlassen. Hier kann man wunderbar Skifahren und weiteren sportlichen Aktivitäten im Schnee nachgehen, durch die sich die kalte Jahreszeit von ihren schönsten Seiten erleben lässt.

<< Ausflug in die Allgäuer Landschaft: Die Kenz Fälle | Die Seilhängebrücke highline 179 >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de