Ein außergewöhnliches und tolles Erlebnis: Ballonfahrten im Allgäu

Eine Ballonfahrt im Allgäu ist ein außergewöhnliches und tolles Erlebnis, das der ganzen Familie einen unvergesslichen Urlaubstag garantiert. Die Ausblicke aus bis zu 3000 Metern Höhe auf die prächtigen Allgäuer Berge, das malerische Voralpenland und weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie die Königsschlösser sind einfach phantastisch und vermitteln ein Gefühl grenzenloser Freiheit.

Allgäu-Urlauber, die ein Erlebnis der besonderen Art suchen, sollten eine Fahrt mit dem Heißluftballon ins Auge fassen. Mehrere regionale Anbieter laden dazu ein, die Welt aus der Vogelperspektive zu erleben und bei einer Ballonfahrtfahrt grandiose Ausblicke zu genießen. Eine Ballonfahrt im Allgäu ist bei guten Witterungsverhältnissen das ganze Jahr über möglich und hat zu jeder Jahreszeit ihren besonderen Reiz. Bei einer Ballonfahrt sehen Sie die prächtigen Allgäuer Berge, das idyllische Voralpenland, geschichtsträchtige Städte und Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, Burgen und Kirchen aus bis zu 3000 Metern Höhe und fühlen sich dem Himmel ganz nahe. Bei klarem Wetter sind sogar Fernsichten bis zu 200 Kilometer möglich. Wie so eine Ballonfahrt abläuft und was Sie dabei genau erwartet, erzählen wir Ihnen nachfolgend.

Eine der renommiertesten Anbieter für Ballonfahrten im Allgäu ist die Bavaria Ballonfahrten GmbH, die ihren Sitz in Seeg hat. Vor allem die von der Firma das ganze Jahr über angebotenen Königswinkel-Ballonfahrten erfreuen sich großer Beliebtheit. Diese dauern etwa anderthalb Stunden und führen über eine der schönsten Gegenden Deutschlands, die einst schon die bayerischen Könige verzauberte. Professionelle Ballonpiloten sorgen dafür, dass der riesige Spaß einer Ballonfahrt sicher abläuft und sich die Gäste ganz auf die Traumausblicke konzentrieren können. Den Termin für die Ballonfahrt kann man sich frei aussuchen. Man teilt ihn dem Anbieter etwa 2 Wochen im voraus mit und dieser entscheidet dann einen Tag vorher anhand der Wetterberichte, ob die Ballonfahrt wie geplant stattfindet. Der Heißluftballon gehört zu den wetterempfindlichsten Luftfahrgeräten überhaupt und kann z.B. bei zu starkem Wind oder schlechter Sicht nicht sicher abheben.

Findet die Ballonfahrt wie geplant statt, trifft man sich mit der Crew des Anbieters am nächsten Tag am Schwaltenweiher zwischen Seeg und Rückholz. Dort steigt man in ein Ballonmobil ein und fährt zum Startplatz, der sich auf einer Wiese in der Nähe befindet. Hier wird dann der Korb vom Hänger geladen und das Team befestigt die Hülle, bevor sie mit kalter Luft gefüllt wird. Der Pilot startet den Brenner und nun heißt es einsteigen! Während die Luft im Ballon aufheizt, hebt der Ballon langsam vom Boden ab. Nun geht das außergewöhnliche Abenteuer los und der Ballon steigt bis zu 3000 Meter in den Himmel empor. Die Ausblicke auf die Berge und das Voralpenland sind unbeschreiblich schön. Bei guter Sicht lässt sich sogar der Münchner Fernsehturm erblicken.

Währenddessen folgt ein Bodenfahrzeug, in dem auch Bekannte und Freunde der Passagiere mitfahren können, dem Ballon. Dieser lässt sich ja nicht genau steuern, sodass man vorher nie weiß, wo er genau landet. Nach etwa anderthalb Stunden setzt er dann auf einer freien Wiese zur Landung an und die begeisterten Passagiere steigen aus und werden von der Bodencrew empfangen. Anschließend packen alle zusammen den Ballon zurück auf den Anhänger. Das unvergessliche Abenteuer endet mit einem gemeinsamen Essen und natürlich mit der Tauffeier! Bei einem Gläschen Sekt werden die Passagiere im erlauchten Kreis der Ballonfahrer aufgenommen.

<< Ein neues Erlebnis: Der Alpspitzkick in Nesselwang | Über Stock und Stein mit Kinderwagen >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de