Viehscheid Villafantasia

Viehscheid – ein beliebtes Brauchtumsfest im Herbst

Im malerischen Allgäu gibt es viele alte Traditionen und Bräuche, die auch heute noch lebendig gehalten werden. Dazu gehört auch der Viehscheid – ein beliebtes Brauchtumsfest im Herbst, das gefeiert wird, wenn das Vieh von den Almwiesen zurück ins Tal getrieben und seinen Besitzern übergeben wird. Natürlich besteht auch rund um Füssen die Möglichkeit, diese tolle Tradition mitzuerleben.

Jedes Jahr im Frühling werden die Rinder auf die saftig grünen Bergwiesen in den Allgäuer Alpen getrieben, um dort die Sommermonate zu verbringen. Nachdem sie die warme Jahreszeit gut überstanden haben, geht es im Herbst zurück ins Tal. Der Almabtrieb, im Allgäu Viehscheid genannt, wird begleitet von traditionellen Feierlichkeiten, bei denen Einheimische und Touristen jede Menge Spaß haben können. Die Herden werden beim Viehscheid schön geschmückt und auf einem zentralen Platz zusammengetrieben, wo die Landwirte sie in Empfang nehmen. Anschließend wird in Festzelten bei Musik, Speis und Trank ausgelassen gefeiert. Der Allgäuer Viehscheid hat in vielen Gegenden mittlerweile Volksfestcharakter und ist eine echte Attraktion, die man sich bei einem Herbsturlaub in Füssen nicht entgehen lassen sollte. Rund um die schöne Stadt Füssen wird der Brauch des Viehscheides in mehreren Orten an unterschiedlichen Terminen gefeiert.

Im nur etwa 5 Kilometer von Füssen entfernten Schwangau findet der Viehscheid am Samstag, den 12.09. ab 12:30 Uhr statt. Dann erreicht eine Herde mit ca. 210 Tieren, die von der Alpe Jägerhütte und der Altenberger Alm kommen, den Ortsteil Hohenschwangau. Begleitet von Einheimischen und Touristen zieht die festlich geschmückte Herde im Anschluss in den Schwanseepark, sowie teilweise zur Alpe Reith, wo die Tiere ihren Besitzern übergeben werden. Danach beginnen die Feierlichkeiten, die von zünftiger Musik begleitet werden und jede Menge Spaß versprechen. Für das leibliche Wohl ist beim Viehscheid natürlich auch bestens gesorgt. Wer etwas Abwechslung haben möchte, kann in Schwangau viel erleben und zum Beispiel die weltberühmten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau besuchen, am Tegelberg eine Sommerrodelbahn hinuntersausen oder die herrliche Allgäuer Bergnatur bei ausgedehnten Wanderungen genießen.

Lohnenswert ist auch ein Besuch des Viehscheids in Nesselwang am Mittwoch den 16.09.2015. Ab ca. 10 Uhr trifft dann eine Viehherde mit ca. 100 Tieren beim Festplatz am Parkplatz der Alpspitzbahn ein. Nachdem die Tiere bei einer feierlichen Prozedur an ihre Besitzer übergeben wurden, wird in einem beheizten Festzelt bei Musik und kulinarischen Leckereien ausgelassen gefeiert. Die Alpspitzbahn in Nesselwang ist ohnehin das ganze Jahr über ein tolles Ausflugsziel. Im Herbst kann man hier zu traumhaften Wanderungen aufbrechen, rasante Abfahrten in einer Sommerrodelbahn genießen oder sich beim sogenannten „Gondeling“ an kulinarischen Leckereien inmitten einer hoch über der Erde schwebenden Gondel erfreuen. Ein Spielparadies verspricht außerdem den Kleinen jede Menge Abwechslung und Gaudi.

Im zur Gemeinde Halblech gehörenden Ortsteil Buching findet der Viehscheid zusammen mit einem Herbstfest und dem Buchinger Viehmarkt am 21.09. ab etwa 9:30 Uhr statt. Jede Menge Schausteller, Viehhändler, in Trachten gekleidete Einheimische und Musikkapellen sorgen dann in dem beschaulichen Ort für eine ausgelassene Feierstimmung und abwechslungsreiche Eindrücke. Nachdem das geschmückte Vieh den Marktplatz erreicht hat, können die Touristen über den Krämermarkt bummeln und dabei Allgäuer Handwerkskunst bestaunen, bevor es zum Spaß haben ins Festzelt geht.

Der Allgäuer Viehscheid ist ein toller Brauch, bei dem man echte bayerische Lebensart kennenlernen kann. Wer sich im Herbst rund um Füssen aufhält, sollte den Viehscheid unbedingt miterleben.

<< Herbstwanderungen rund um Füssen | Himmelsstürmer-Route durch die faszienierende Bergwelt >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de