Die Heilig-Geist-Spitalkirche in Füssen

Die Heilig-Geist-Spitalkirche in Füssen ist eine sehr sehenswerte historische Kirche, die Mitte des 18. Jahrhunderts entstand und die vor allem durch ihre farbenfroh freskierte Rokokofassade beeindruckt.

Die Heilig-Geist-Spitalkirche steht an der Ecke Lechhalde/Spitalgasse und gehörte ursprünglich zum benachbarten Spital. Sie wurde zwischen 1748 und 1749 vom Baumeister Franz Karl Fischer anstelle einer gotischen Kirche, die 1733 abbrannte, errichtet. Sehenswert ist, wie erwähnt, vor allem die bemalte Rokkokofassade, auf der unter anderem die Heilige Dreifaltigkeit und einige Heiligenfiguren dargestellt sind. Auch die Innenausstattung der Kirche ist kunstvoll und beeindruckend; schmuckvolle barocke Fresken- und Altarmalereien nehmen dabei immer wieder Bezug auf den Heiligen Geist, den Kirchenpatron. Auch der heilige Johannes Nepomuks ist abgebildet; er ist der Schutzpatron der Flößer und die Flößerei war einst in Füssen ein wirtschaftlich wichtiges Handwerk.

Die Heilig-Geist-Spitalkirche ist täglich von halb neun bis abends um etwa 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist natürlich frei, die Pfarrgemeinde St. Mang freut sich jedoch über Spenden zum Erhalt der Kirche. Um alle Einzelheiten dieses hübschen Kirchenbaus entsprechend zu würdigen, sollte man eine Besichtigungszeit von etwa einer halben Stunde einplanen.

Kirchen rund um Füssen (Übersicht)

<< Familienurlaub in Füssen | Staatsgalerie in Füssen >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de