Die ca. 16,9 km lange königliche Waldwanderung

Die ca. 16,9 km lange königliche Waldwanderung folgt den Spuren von Märchenkönig Ludwig II. und führt durch die waldreiche Gegend zwischen Füssen und dem Säulingmassiv. Zahlreiche Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten am Wegesrand machen die Tour, die sich auch für Familien mit älteren Kindern eignet, zu einem absoluten Wanderhighlight.

Bei der königlichen Waldwanderung, für die mindestens sechs Stunden einzuplanen sind, darf man sich auf Sightseeing vom Feinsten und besten Wanderspaß freuen. Die Wanderung hat zwar eine gewisse Länge, gilt sonst aber als relativ einfach, sodass sie sich auch für Familien mit älteren Kindern eignet. Start- und Zielpunkt der royalen Wandertour, die u.a. an drei Schlössern, dem Walderlebniszentrum Ziegelwies und dem spektakulären Lechfall vorbeiführt, ist die Tourist Information in Füssen.

Zunächst geht es von der Tourist Info über die Sebastianstraße und durch einen kleinen Durchgang zum Schrannenplatz. Die romantische Füssener Altstadt begeistert mit kleinen Lädchen, gemütlichen Cafés und zahlreichen sehenswerten Bauwerken, die sich hier entlang der engen Gassen aneinanderreihen. Die Wanderer spazieren durch die Brunnengasse zur Lechhalde und überqueren den Lech auf der Theresienbrücke. Auf der Tiroler Straße halten sie sich rechts, bis sie zur Frau-am-Berg-Kirche gelangen. Hier beginnt der Aufstieg auf den Füssener Kalvarienberg, einem Kreuzweg, der auf einzigartige Weise Kunst, Kultur und Religion vereint. König Ludwig II. erklomm den Kalvarienberg zuletzt in seinem Todesjahr 1886 bei der Karfreitags-Prozession. Vom Gipfel bietet sich ein toller Ausblick auf die Stadt Füssen und das malerische Allgäu ringsum.

Die Wanderer steigen den Berg auf der anderen Seite hinab zum Schwansee und marschieren über den Fischersteig und die Fürstenstraße zum Museum der bayerischen Könige am Ufer des Alpsees. Innerhalb luxuriöser Räumlichkeiten wird hier Wissenswertes über die bayerischen Könige und ihre Schlösser vermittelt. Durch Hohenschwangau geht es weiter zur Gipsmühle, bei der sich der Einstieg in die Pöllatschlucht befindet. In der Folge gelangen die Wanderfreunde zum Aussichtspunkt „Jugend“ und zur berühmten Marienbrücke, die sich in unmittelbarer Nähe von Märchenschloss Neuschwanstein befindet. Über die Rodelbahn kommen die Ausflügler schließlich nach Hohenschwangau zurück.

Die Tour verläuft weiter durch den Innenhof von Schloss Hohenschwangau, über den Berzenkopf und den Alpenrosenweg nach Füssen zurück. Auf dem Alpenrosenweg bieten sich herrliche Natureindrücke und Ausblicke, die jeden Allgäu-Urlauber begeistern werden. In der Folge erreichen die Ausflügler das Walderlebniszentrum Ziegelwies, das dank verschiedener Erlebnis-Stationen im Freien und einem beeindruckenden Baumkronenweg eines der Top-Familienausflugsziele in Füssen ist. Die Wanderer folgen der Tiroler Straße zum Lechfall, über den der König-Max-Steg führt. Von ihm aus bietet sich ein toller Blick aus nächster Nähe auf das imposante Naturschauspiel, das die tosenden Wassermassen hier vollführen. Über den Ländeweg und Schwärzerweg geht es weiter in das idyllische Faulenbacher Tal zum „Pfad der Sinne“, der durch verschiedene Stationen wie einer Kneipp-Anlage und einem Schwefelwasser-Tretbecken Wellness im Einklang mit der Natur bietet. Der Ruchtisteig und der untere Kobelweg führen die Wanderer zur Morisse, bei der sie sich rechts halten, um durch den Baumgarten zum Hohen Schloss zu gelangen. Das Wahrzeichen Füssens ist die letzte große Sehenswürdigkeit bei dieser einmalig tollen Tour. Durch die Fußgängerzone geht es zurück zur Tourist-Information.

Eine Sehenswürdigkeit oder Naturschönheit jagt bei dieser Wanderung die andere, sodass eine Fülle von unvergesslichen Urlaubseindrücken garantiert sind. Die königliche Waldwanderung ist bei einem Urlaub in Füssen wirklich ein festlicher Genuss für alle, die gerne zu Fuß unterwegs sind. 

<< Für geübte Bergwanderer: Vom Wankerfleck durch das Lobental zur Ahornspitze | Die „Südliche Hopferwald-Runde“ >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de