Tegelberg Schoenleiterschrofen Fantasia

Die ca. 14,7 Kilometer lange Bergwanderung vom Tegelberg zum Schönleitenschrofen

Die ca. 14,7 Kilometer lange Bergwanderung vom Tegelberg zum Schönleitenschrofen ist eine wunderschöne Drei-Gipfel-Tour, die mit tollen Natureindrücken und unvergesslichen Ausblicken auf das Allgäuer Voralpenland begeistert. Sie hat einen relativ leichten Charakter; wer jedoch alle drei Berge entlang der Route erklimmen will, benötigt ein bisschen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Allgäu-Urlauber, die bei ihrem Aufenthalt in Füssen eine attraktive Bergwanderung unternehmen möchten, sollten die ca. 14,7 Kilometer lange Tour vom Tegelberg zum Schönleitenschrofen machen. Unterwegs bieten sich abwechslungsreiche Naturimpressionen im Ammergebirge und phantastische Ausblicke auf den Allgäuer Königswinkel mit seinen Bergen, Seen und Schlössern. Ausgangs- und Zielpunkt der Tour, für die ungefähr sechs Stunden einzuplanen sind, ist die Talstation der Tegelbergbahn in der nahegelegenen Gemeinde Schwangau. Parkplätze sind hier vorhanden. Es empfiehlt sich, für die Tour feste Bergschuhe anzuziehen und etwas Proviant mitzunehmen. Unterwegs kommen die Wanderer allerdings auch an zwei urigen Hütten vorbei, die zur Einkehr einladen.

Bei der Talstation der Tegelbergbahn begeben sich die Wanderer auf den Kulturpfad Schutzengelweg, über den sie in rund anderthalb Stunden hinauf zur Rohrkopfhütte gelangen. Unterwegs befinden sich zahlreiche Schautafeln am Wegesrand, die über die kulturelle Entwicklung der Gegend von der Steinzeit über die Römer bis hin zur Gegenwart informieren. Viel Wissenswertes ist hier auch über die bayerische Königsfamilie zu erfahren, die die Region im 19. Jahrhundert maßgeblich geprägt hat. Der Naturgenuss kommt bei dieser Tour aber natürlich auch nicht zu kurz: Während die Wanderfreunde über Wiesen und durch Bergwälder marschieren, bieten sich ihnen vielfältige tolle Landschaftsimpressionen. Unvergesslich sind die phantastischen Ausblicke vom Tegelberg auf das umliegende Voralpenland mit zahlreichen Bergen und Seen. Die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau lassen sich ebenfalls aus einmaligen Perspektiven betrachten.

Die Rohrkopfhütte lädt zu einer ersten Rast bei einer herzhaften Brotzeit oder warmen Allgäuer Leckereien ein. Anschließend geht es frisch gestärkt weiter hinauf Richtung Tegelberg-Bergstation. Kurz unterhalb dieser halten sich die Wanderfreunde links und folgen der Beschilderung zum Schönleitenschrofen. Sie gelangen zum Latschenkopf, der sich mühelos von jedermann erklimmen lässt, und marschieren anschließend talwärts durch das „Hintere Grüble“. Nun geht es links weiter zum Spitzigschröfle, dessen Gipfel Bergwanderern mit Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorbehalten ist. In der Folge führt die Tour im leichten Auf und Ab in Richtung Schönleitenschrofen. Unterwegs gelangen die Wanderer durch einen reizvollen Bergwald und vorbei an faszinierenden Felsformationen. Der Aufstieg zum Gipfel des Schönleitenschrofen erfordert nur an einer kurzen Stelle etwas Kraxelei, dann steht dem Genuss des phantastischen Ausblicks auf das Voralpenland nichts mehr im Wege.

Der Rückweg führt die Wanderer zunächst hinab zu den Weidegründen des Mühlberger Älpele, wo sich im Sommer das Almvieh mit saftig-grünem Gras stärkt. Von hier aus geht es weiter in Richtung Drehhütte, welche die Wanderfreunde nach einem kurzen, etwas steileren Abstieg erreichen. Die Drehhütte verfügt über eine herrliche Sonnenterrasse und verwöhnt ihre Gäste mit leckeren Brotzeiten und Allgäuer Spezialitäten, die sich hier beim Ausblick auf die malerische Landschaft genießen lassen. Von der Hütte führt ein leicht begehbarer Fahrweg zurück ins Tal zum Ausgangspunkt dieser tollen Wanderung.

Phantastische Landschaftsimpressionen und Panoramen machen die Wanderung vom Tegelberg zum Schönleitenschrofen zu einem echten Highlight für alle Wanderfreunde mit etwas Kondition und Trittsicherheit. 

<< Die Kobelsteig-Runde: Eine leichte Wanderung durch das Faulenbacher Tal | Wanderung von Buching durch das Naturschutzgebiet Ammergebirge auf den Tegelberg >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de