Die abwechslungsreiche Nordic-Walking-Tour über den Schwärzer- und Ländeweg

Die abwechslungsreiche Nordic-Walking-Tour über den Schwärzer- und Ländeweg führt Anhänger der sanften Ausdauersportart durch die wunderschöne Landschaft oberhalb des Lechs. Viele schöne Natureindrücke und die Idylle hier machen die Runde zu einem vollen Genuss.

Das aus Skandinavien stammende Nordic Walking hat sich mittlerweile auch hierzulande zu einem beliebten Breitensport entwickelt. Das ist wenig überraschend, denn Nordic Walking gilt als sehr gesund, kann in fast jedem Alter betrieben werden und macht auch noch jede Menge Spaß. Wenn man dabei auch noch sein Urlaubsrevier kennenlernen und genießen kann, dann gibt es doch kaum etwas Schöneres. Die hier präsentierte ca. 5,5 Kilometer lange Tour auf dem Schwärzer- und Ländeweg führt Sie durch die herrliche Landschaft oberhalb des faszinierenden Lechs. Die Runde, die etwa anderthalb Stunden in Anspruch nimmt, gefällt mit ihrem abwechslungsreichen Streckenverlauf und vielen schönen Naturimpressionen. Start- und Zielpunkt ist der Parkplatz bei der Minigolfanlage im zu Füssen gehörenden Bad Faulenbach. Der Parkplatz liegt am Ende der Alatseestraße.

Sie laufen beim Parkplatz zunächst rund dreihundert Meter in südlicher Richtung, um dann auf Höhe der Bushaltestelle Richtung Mitter- und Obersee abzubiegen. Das Faulenbacher Tal ist eine stille grüne Oase, die dazu einlädt, die Gedanken schweifen zu lassen und den Stress des Alltags ganz schnell abzustreifen. Sie biegen gleich darauf wieder links ab und laufen entlang der Alatseestraße bis zum Fischhausweg, der wenig später in den Schwärzerweg übergeht. Kurz vor Erreichen des Ländewegs biegen Sie rechts ab, um in der Folge durch den Wald zu gehen und die Naturidylle hier in vollen Zügen zu genießen. Nach rund 2,5 Kilometern betreten Sie kurzzeitig österreichischen Boden, bevor es auf dem Ländeweg weitergeht und Sie wieder nach Deutschland zurückkehren. Der Ländeweg verläuft oberhalb des wildromantischen Lechs, der die Menschen mit seinem türkisfarbenen Wasser schon seit jeher in seinen Bann zieht. Im Mittelalter war der Fluss eine der wichtigsten Handelsstraßen der Region.

Der Ländeweg führt Sie zum Füssener Lechfall, der zu den beliebtesten Touristenattraktionen in Füssen gehört. Über den zwölf Meter hohen Wasserfall verläuft der 1895 angelegte König-Max-Steg, der einen Blick aus nächster Nähe auf das Naturspektakel ermöglicht. Rauschende Wassermassen stürzen sich dabei in die Tiefe, bevor sie in die Lechschlucht strömen, die durch die Schmelzwasser des Lechgletschers vor vielen tausend Jahren geformt wurde. In einer Felsnische über der Klamm befindet sich eine Büste von König Maximilian II., der das berühmte Schloss Hohenschwangau im 19. Jahrhundert neu aufbauen ließ. Er ist der Vater des Märchenkönigs Ludwig II., der für die Errichtung von Schloss Neuschwanstein verantwortlich war.

Vom Lechfall sind es nur noch wenige hundert Meter bis zum Ausgangspunkt dieser schönen Tour. Sie biegen vom Ländeweg links in den Schwärzerweg ab, der Sie dann über den Fischhausweg wieder zur Alatseestraße führt. Wenn Sie nun noch Lust haben, sich weiter auf sanfte Weise sportlich zu betätigen, dann bietet sich eine Runde Minigolf auf der schattigen Anlage in Bad Faulenbach an. Diese hat von Ostern bis Oktober bei guter Witterung täglich ab 13 Uhr geöffnet. Der dazugehörige Biergarten lädt hinterher zum gemütlichen Verweilen bei Snacks und Erfrischungsgetränken oder Kaffee und Kuchen ein.

<< Nordic Walking: Die anspruchsvolle Tour „Über die Ländescharte“ | Die ca. 9 Kilometer lange Kobelsteig-Runde >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de