Der Bannwaldsee

Der Bannwaldsee in Schwangau bei Füssen

In Schwangau bei Füssen, inmitten eines wunderschönen 560 Hektar großen Naturschutzparks, befindet sich der 2,28 Quadratkilometer große Bannwaldsee. Das Gewässer am Fuß des Ammergebirges ist von einer herrlichen Landschaft umgeben und zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel.

Rund um den Bannwaldsee kann man eine großartige Gletscherlandschaft mit grünen Wäldern, angrenzenden Flach- und Hochmooren, diversen Quellbächen und Fließgewässern, trockenen und feuchten Magerrasen, Grundmoränen und prächtigen Gipfeln bestaunen. Der See befindet sich inmitten eines Naturschutzparks, der die Heimat von vielen, zum Teil seltenen, Tier- und Pflanzenarten darstellt. In den Schilfgürteln und Sumpfwiesen gibt es Brutplätze für verschiedenste Vogelarten und man erblickt hier außergewöhnlich viele Schmetterlinge, wie zum Beispiel seltene Hochmoorgelblinge. Auch zahlreiche Pflanzenarten wie Sumpfgladiolen, Sibirische Schwertlilien, diverse Enzianarten und Orchideen sind am Bannwaldsee heimisch. Die Ökologie innerhalb dieser traumhaften Landschaft am Bannwaldsee befindet sich in einem harmonischen Gleichgewicht. Der See, der über den Mühlberger Ach in den nur einen Kilometer entfernten Forggensee entwässert, ist sowohl bei Einheimischen als auch Touristen ein beliebtes Erholungs- und Freizeitziel.

Wer inmitten einer gesunden, wunderschönen Landschaft einfach mal die Seele baumeln lassen möchte, der ist am Bannwaldsee richtig. Um den See herum führt ein Rundweg, der sich ideal für gemütliche Spaziergänge eignet. Dabei kann man die herrliche, ruhige Umgebung mit allen Sinnen genießen und in der idyllischen Natur rund um das Gewässer neue Kraft tanken. An den Ufern des Sees gibt es gemütliche Liegewiesen, die besonders gerne in den warmen Sommermonaten genutzt werden. Denn der Bannwaldsee ist mit seinem sauberen und für viele Menschen angenehm temperierten Wasser ein beliebtes Badeziel. Der flache Uferbereich eignet sich besonders gut für Familien mit Kindern. Die Kleinen können hier im Wasser planschen oder auch auf einer Spielwiese und einem Spielplatz jede Menge Spaß haben, während die Erwachsenen im See schwimmen oder einfach Sonne tanken und relaxen. Schön sind auch Bootsfahrten auf dem Bannwaldsee; dabei kann man die herrliche Landschaft ringsherum und die Idylle des Sees so richtig auf sich wirken lassen. Am Ufer gibt es die Möglichkeit, Tret- und Ruderboote auszuleihen.

Am Bannwaldsee kommen auch Angler voll auf ihre Kosten, denn die Voraussetzungen hier sind einfach ideal. Die idyllische Lage des Sees, herrliche Aussichten auf die umliegende Landschaft und ein reichhaltiger Fischbestand bieten Anglern alles, was das Herz begehrt. Befischt werden darf der See nur vom Ufer aus. Zu den Fischarten, die im Bannwaldsee gefangen werden können, gehören unter anderem Aale, Barsche, Hechte, Karpfen, Maränen, Weißfische und Zander. Die Angelsaison am Bannwaldsee geht von Anfang bis Anfang November. Danach, wenn langsam der Winter das Allgäu in ein weißes Farbkleid hüllt und der Bannwaldsee zugefroren ist, tummeln sich hier gerne Schlittschuhläufer. Vor dem Panorama der prächtigen Allgäuer Berge macht es richtig Spaß, über das Eis zu flitzen. Der Allgäuer Kultsportart Eisstockschießen wird auf dem See ebenfalls gerne nachgegangen. Die Einheimischen weisen Touristen gerne in die Geheimnisse dieses Sports ein. Spaß macht er auf jeden Fall, soviel sei schon mal verraten.

Ein Ausflug zum Bannwaldsee in Schwangau, kann auch wunderbar mit einem Aufenthalt am nur einen Kilometer entfernten Forggensee kombiniert werden. Der Forggensee ist der größte Stausee Deutschlands und der größte See im Allgäu. Von Juni bis Oktober ist er voll aufgestaut. Dann fügt sich er sich perfekt in die bilderbuchschöne Landschaft der Gegend ein und man erkennt gar nicht, dass es sich bei ihm um keinen natürlichen See handelt. Der Forggensee ist ein Freizeitparadies mit vielfältigen Sport- und Erholungsmöglichkeiten. Man kann auf ihm zum Beispiel Segeln, Rudern, Surfen oder Wasserski fahren. Besonders beliebt sind die Schiffsrundfahrten auf dem Forggensee. In den Sommermonaten brechen mehrmals täglich zwei Fahrgastschiffe zu kleinen und großen Rundfahrten auf. Da sie des Öfteren an den Ufern haltmachen und man so jederzeit an bzw. von Bord gehen kann, lässt sich ein Ausflug zum Bannwaldsee sehr gut mit solch einer Rundfahrt verbinden. Die Schiffsrundfahrten auf dem schönen Forggensee ermöglichen herrliche Ausblicke auf die Altstadt von Füssen, die Königsschlösser vom Märchenkönig Ludwig II. - Neuschwanstein und Hohenschwangau – sowie auf die prächtigen Gipfel der Region. Solch eine Schifffahrt auf dem Forggensee gehört schon fast genauso zu einem gelungenen Urlaub im Allgäu dazu, wie eine Besichtigung von Neuschwanstein. Erwachsene und Kinder werden bei den Rundfahrten auf den Schiffen viel Spaß haben!

Der Bannwaldsee in Schwangau hat Naturliebhabern, Erholungssuchenden, Badefreunden und Anglern wirklich viel zu bieten. Ob bei gemütlichen Wanderungen rund um den See, beim Baden und Relaxen an seinen Ufern, beim Bootfahren, Fischen oder Schlittschuhlaufen – der Bannwaldsee lässt mit seiner idyllischen Lage und der herrlichen Natur ringsherum niemanden unberührt. Wer sich in Schwangau und Umgebung aufhält, dem sei ein Ausflug zu diesem malerischen See wärmstens empfohlen.

<< Hopfen am See - Ein Ortsteil von Füssen | Radfahren und Wandern rund um Füssen >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotelfantasia.de